Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Berliner Lehrerin scheitert mit Klage gegen Kopftuchverbot
Nachrichten Politik Berliner Lehrerin scheitert mit Klage gegen Kopftuchverbot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 14.04.2016
Artikel zum Kopftuchverbot: Das Verbot für Berliner Lehrerinnen an allgemeinbildenden Schulen ist nach einem Urteil des Arbeitsgerichts rechtens. Quelle: Jörg Carstensen
Anzeige
Berlin

Die junge Frau hatte sich diskriminiert gesehen und geltend gemacht, sie sei wegen ihres Kopftuchs nicht als Grundschullehrerin eingestellt worden. Sie wollte eine Entschädigung erstreiten.

Das Gericht folgte ihren Argumenten nicht. Das Berliner Neutralitätsgesetz behandele alle Religionen gleich, sagte Richter Andreas Dittert. Danach dürften Lehrer, Polizisten und Justizbedienstete keine religiösen Symbole oder Kleidungsstücke tragen.

Die angehende Lehrerin hätte zudem das Angebot annehmen können, an einer berufsbildenden Schule zu unterrichten, wo das Kopftuchverbot nicht gilt. Ihre Anwältin kündigte an, eine Berufung gegen das Urteil zu prüfen.

dpa

Genau vor zwei Jahren verschleppten Terroristen der Boko Haram mehr als 200 Schülerinnen. Seitdem gab es von den Mädchen keine Spur. Jetzt soll ein neues Video einige von ihnen lebend zeigen.

14.04.2016

Internetnutzer bekommen ein "Recht auf Vergessenwerden". Denn die EU überholt die alten Datenschutzregeln grundlegend. Flugreisende müssen sich hingegen mehr staatliche Überwachung gefallen lassen.

14.04.2016

Die Ukraine steckt politisch und wirtschaftlich tief in der Krise, im Osten des Landes wird gekämpft. Nun hat sich zumindest die Macht in Kiew neu sortiert. Regierungschef Groisman steht vor großen Aufgaben.

14.04.2016
Anzeige