Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Karliczek gegen allgemeines Handyverbot an Schulen
Nachrichten Politik Karliczek gegen allgemeines Handyverbot an Schulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:25 09.08.2018
Bundesbildungsministerin Anja Karliczek. Quelle: Florian Gaertner/imago/photothek
Berlin

Was die Franzosen machen, ist ihre Entscheidung. Aber wir haben bei uns zuhause gute Erfahrungen mit dem differenzierten Umgang mit Handys gemacht“, sagte Karliczek dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). „Ganz zu Anfang gab es auch bei uns Handy-Ordnungen und -verbote. Aber der Umgang mit den Smartphones entwickelt sich“, sagte die CDU-Politikerin.

„Angesichts der vielen Möglichkeiten, die Handys bieten, wäre es falsch, sie nicht verantwortungsvoll zu nutzen. Warum soll ich noch ein Wörterbuch zur Hand nehmen, wenn ich eine Übersetzung mit dem Smartphone erledigen kann?“, sagte Karliczek dem RND. „Im Übrigen nutzen Verbote oft wenig, sondern machen die Dinge nur interessanter. Sicher, ein paar Regeln braucht es und die Nutzung sollte nach pädagogischen Grundsätzen geschehen und darf nicht ablenken“, so Karliczek.

Von RND

Bei einer Welle von Raketenangriffen auf die israelische Grenzregion zum Gazastreifen sind drei verletzt worden. Bei dem Angriff seien mindestens 36 Raketen in Richtung Israel abgefeuert worden, so die israelische Armee, die mit Luftangriffen reagierte.

08.08.2018

Der Fall Skripal hat im Frühjahr eine schwere diplomatischen Krise zwischen westlichen Staaten und Russland ausgelöst. Ausgestanden ist sie immer noch nicht: Die USA kündigen an, neue Strafmaßnahmen gegen Russland zu verhängen.

08.08.2018

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek hat die Kritik von SPD-Chefin Andrea Nahles zurückgewiesen, dass sie in ihrem Arbeitsfeld nicht vorankomme.

08.08.2018