Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Brandanschläge auf zwei Wohnungen von Asylbewerbern

Migration Brandanschläge auf zwei Wohnungen von Asylbewerbern

Auf zwei Wohnungen von Asylbewerbern in der Kleinstadt Premnitz in Brandenburg sind in der Nacht Brandanschläge verübt worden. Verletzt wurde niemand.

Auf den Balkonen der Erdgeschosswohnungen seien Möbel und andere Gegenstände in Brand gesetzt worden, bestätigte Polizeisprecher Heiko Schmidt einen Bericht der "Potsdamer Neuesten Nachrichten".

Voriger Artikel
Juncker und Tusk zu EU-China-Gipfel in Peking eingetroffen
Nächster Artikel
Union plant Altersvorsorge-Pflicht für Selbstständige

Nicht zum ersten Mal wurde in Premnitz Feuer gelegt. Vor knapp zwei Jahren wurde ein Anschlag auf die ehemalige Förderschule verübt, die zu einer Sammelunterkunft für Asylbewerber ausgebaut werden sollte.

Quelle: Bernd Settnik/Archiv

Premnitz. "Die Bewohner konnten die Brände selbst löschen." Die Ermittlungen habe der Staatsschutz übernommen. "Wir haben zwar noch keine Hinweise auf eine fremdenfeindlichen Hintergrund, aber betroffen sind Wohnungen, in denen Asylbewerber leben", sagte Schmidt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
f24bca64-bd47-11e6-93cf-1fd3784f57b6
Vom Aussterben bedroht: Diese Arten stehen auf der Roten Liste

Tierschützer sind besorgt: „Wir erleben derzeit das größte globale Artensterben seit dem Ende der Dinosaurier – und der Mensch ist die Ursache“, sagte der Vorstand der Naturschutzorganisation WWF Deutschland, Eberhard Brandes. Außer der Giraffe, stehen zahlreiche weitere Tiere auf der Todesliste.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?