Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Bundesagentur sieht Trendwende bei Hartz-IV-Klagen
Nachrichten Politik Bundesagentur sieht Trendwende bei Hartz-IV-Klagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 28.10.2013
Laut Bundesagentur wächst das Vertrauen in die Arbeit der Jobcenter weiter . Quelle: Sven Hoppe
Anzeige
Nürnberg/Berlin

Bereits im zweiten Jahr in Folge seien die entsprechenden Zahlen zurückgegangen, berichtete eine Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit (BA). Sie bestätigte damit einen entsprechenden Bericht der "Bild"-Zeitung.

Wie eine Sonderauswertung der BA ergab, gingen bei den Jobcentern bis Jahresmitte 272 990 neue Widersprüche und 55 070 neue Klagen ein. Das seien rund 23 000 weniger Widersprüche und rund 5000 weniger Klagen als im Vorjahreszeitraum, berichtete die BA-Sprecherin. Im Vergleich zu 2010 sei die Zahl der Widersprüche sogar um 107 000 und die der Klagen um etwa 15 000 zurückgegangen.

Das für Hartz IV zuständige BA-Vorstandsmitglied Heinrich Alt kommentierte am Montag die jüngsten Entwicklung mit den Worten: "Die Zahlen zeigen mir, die Trendwende ist geschafft. Das Vertrauen in die Arbeit der Jobcenter wächst weiter, auch weil die Kollegen heute mit mehr Routine und Professionalität arbeiten. Zum Beispiel durch einfache und klare Sprache, durch gute und verständliche Anträge und Bescheide."

dpa

Die Regierung von Argentiniens Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner hat bei der Parlamentswahl eine schwere Niederlage erlitten. Die Regierungskoalition Frente para la Victoria (FPV - Front für den Sieg) kam am Sonntag nach Auszählung von 97 Prozent der abgegebenen Stimmen landesweit auf 33,2 Prozent und musste in der Hauptstadt Buenos Aires und wichtigen Provinzen deutliche Verluste einstecken.

28.10.2013

Islamistische Terroristen haben nach Angaben von Aktivisten in dem syrischen Grenzort Tell Abjad eine Kirche niedergebrannt. Die maskierten Männer, die in der Nacht zum Montag die armenische Heilig-Kreuz-Kirche zerstört hätten, gehörten der mit Al-Kaida verbundenen Gruppe Islamischer Staat im Irak und in Syrien (ISIS) an, berichteten Aktivisten in dem Dorf.

28.10.2013

Deutschlands Ersatzkassen haben vor Gefahren durch massive Steigerungen bei einer noch jungen Therapieform für Herzpatienten gewarnt. "Der starke Anstieg birgt Risiken für die Patienten", sagte die Vorsitzende des Verbands vdek, Ulrike Elsner, der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

28.10.2013
Anzeige