Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Bundespolizei kontrolliert verstärkt an Grenze zu Frankreich
Nachrichten Politik Bundespolizei kontrolliert verstärkt an Grenze zu Frankreich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 15.07.2016
Beamte der Bundespolizei kontrollieren Fahrzeuge am Grenzübergang Lichtenbusch bei Aachen. Quelle: Marius Becker/Symbolbild
Anzeige
Potsdam/Nizza

Zudem wird auch in Zügen strenger kontrolliert, wie die Bundespolizei in Potsdam mitteilte. Weitere Details könnten aus einsatztaktischen Gründen nicht genannt werden.

Nach Angaben des Bundesinnenministeriums handelt es sich um sogenannte Schleierfahndung. Dies habe es auch bei früheren Anschlägen in Nachbarstaaten gegeben.

Mit der Schleierfahndung wird in grenznahen Gebieten nach Terroristen, Drogenschmugglern, Menschenschleppern und anderen Kriminellen gesucht. Polizisten dürfen dort "verdachts- und ereignisunabhängige Personenkontrollen" vornehmen und dazu "jede Person kurzzeitig anhalten" und überprüfen.

Ein Ministeriumssprecher sagte: "Ein Grund ist, dass man natürlich schauen muss: Haben die mutmaßlichen Täter mit anderen Personen zusammengearbeitet, die jetzt möglicherweise fliehen und die Grenze überqueren wollen, um dem Zugriff der französischen Justiz zu entkommen?" Bislang sei aber noch nicht bekannt, ob es überhaupt Mittäter oder Hintermänner gebe.

dpa

Wieder ein Anschlag im Nachbarland: Die verheerende Attacke von Nizza wirft auch Fragen zur Sicherheitslage in der Bundesrepublik auf. Wie groß ist die Terrorgefahr in Deutschland?

15.07.2016

Ein Berliner Terrorexperte sieht in dem Anschlag von Nizza klare Strategien und wiederkehrende Muster. Der Zeitpunkt des Anschlags sei „kalkuliert und perfide gewählt“, sagt Rolf Tophoven.

15.07.2016

Mit einer Schweigeminute hat der Brandenburger Landtag am Freitag der Opfer des Terroranschlags von Nizza gedacht. Vor der Französischen Botschaft in Berlin gibt es zahlreiche Beileidsbekundungen. Das deutsch-französische Volksfest in Berlin ist abgesagt.

15.07.2016
Anzeige