Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Bundespolizei nimmt mutmaßlichen Syrien-Rückkehrer fest

Extremismus Bundespolizei nimmt mutmaßlichen Syrien-Rückkehrer fest

Spezialkräfte der Bundespolizei haben am Donnerstag einen 27 Jahre alten mutmaßlichen Syrien-Rückkehrer festgenommen. Das teilte die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mit.

Voriger Artikel
Obama redet bei Reizthema Südchinesisches Meer Klartext
Nächster Artikel
Geheimdienste rüsten auf gegen Terror und Cyber-Attacken

Spezialkräfte der Bundespolizei haben einen 27 Jahre alten mutmaßlichen Syrien-Rückkehrer festgenommen.

Quelle: Jens Kalaene/Symbol

Karlsruhe/Frankfurt. Nach Informationen der ARD, die zuerst darüber berichtete, wurde der Mann mit türkischem Pass am Morgen in Frankfurt/Main festgenommen. Die Bundesanwaltschaft wirft ihm vor, sich in Syrien der Terrorgruppe Dschunud al-Scham (Soldaten Syriens) angeschlossen zu haben.

Dorthin sei er Mitte 2013 mit zwei Freunden gereist. In dem Bürgerkriegsland habe er sich paramilitärisch ausbilden lassen und ein Schnellfeuergewehr mit Munition erhalten. Den Angaben zufolge ist der Mann seit Ende 2013 zurück in Deutschland.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
96aa5038-87fc-11e7-a878-74bcfc034c6f
Was geschah auf der „Nautilus“?

Die Journalistin Kim Wall ist tot, ihre Leiche wurde in einer Bucht vor Kopenhagen gefunden. Der U-Boot-Bauer Peter Madsen sitzt in Untersuchungshaft. Was genau am 10. August auf der „Nautilus“ geschah, ist immer noch rätselhaft.

Welche Dreckecke ist die schlimmste in der Stadt Rathenow (Havelland)?

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr