Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Geheimer Zustandsbericht: Marine hatte fünf Monate lang kein U-Boot
Nachrichten Politik Geheimer Zustandsbericht: Marine hatte fünf Monate lang kein U-Boot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:27 11.03.2019
Ein U-Boot der vergrößerten Dolphin-Klasse 212 A beim Stapellauf in Kiel. Quelle: dpa
Berlin

Die wichtigsten Waffensysteme der Bundeswehr sind auch im vergangenen Jahr nur beschränkt einsatzfähig gewesen. „Im Berichtsjahr 2018 lag die materielle Einsatzbereitschaft der fast zehntausend Einzelsysteme gemessen am Verfügungsbestand der Teilstreitkräfte (...) im Durchschnitt bei ca. 70 Prozent“, heißt es in einem Schreiben von Generalinspekteur Eberhard Zorn an den Verteidigungsausschuss des Bundestages, das dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) vorliegt.

Zorn will die Abgeordneten am Mittwoch über die Verfügbarkeit und Einsatzbereitschaft der Hauptwaffensysteme informieren. So habe die materielle Einsatzbereitschaft bei den U-Booten der Klasse U-212A „nicht zufriedenstellen“ können. Für einen Zeitraum von fünf Monaten habe keines dieser U-Boote für Einsätze zur Verfügung gestanden. Erst gegen Ende des Berichtszeitraumes seien wieder drei U-Boote einsatzfähig gewesen.

Nach wie vor Probleme beim Hubschrauber CH-53 und beim Tornado

Bei sogenannten Altwaffensystemen wie dem Hubschrauber CH-53 und dem Kampfflugzeug Tornado habe lediglich das Niveau des Vorjahres stabilisiert werden können. Als Grund nannte der Generalinspekteur die „sehr hohe Einsatzverpflichtung in Afghanistan und Jordanien“ und daraus resultierende „lange Instandsetzungszeiten“. 2017 waren nur 26 von 92 Tornados und 16 von 72 Transporthunschraubern CH 53 einsatzfähig.

Insgesamt zeigt sich Zorn über den Zustand des Materials zufrieden. „In Summe beginnen die eingeleiteten Trendwenden zu greifen.“ So sei in Teilen sogar eine Verbesserung der materiellen Einsatzbereitschaft erreicht worden. Beim Transportflugzeug Airbus A-400M sei ein positiver Trend zu verzeichnen. Die Luftwaffe verfüge jetzt über zehn weitere Maschinen. Zudem sei die A-400M inzwischen als Tankflugzeug zertifiziert.

Lesen Sie auch: Hubschrauber stößt am Boden mit Tower zusammen

Von Jörg Köpke/RND

Seit 17 Jahren ist die Bundeswehr in Afghanistan. Geht es nach Außenminister Maas, sollen die Soldaten dort noch länger bleiben – trotz der Richtungswechsel Trumps, trotz der wiedererstarkten Taliban. Ein Besuch vor Ort.

11.03.2019

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat mit eigenen Reformvorschlägen auf die EU-Vision von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron reagiert. Auf eine Antwort aus Frankreich kann sie allerdings lange warten – Paris kommentiere „grundsätzlich keine Aussagen von Parteichefs“.

11.03.2019

Wie ist es um die Einsatzbereitschaft der Bundeswehr bestellt? Alljährlich legt das Verteidigungsministerium dazu dem Bundestag einen Bericht vor – doch diesmal wird der erstmals als geheim eingestuft. Experten im Parlament sind empört.

11.03.2019