Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Bundeswehrsoldat bei Übung von Panzer überrollt und getötet
Nachrichten Politik Bundeswehrsoldat bei Übung von Panzer überrollt und getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:09 26.05.2013
ASoldaten der Bundeswehr üben mit dem Schützenpanzer Marder für ihren Einsatz in Afghanistan. Quelle: Maurizio Gambarini/Archiv
Letzlingen/Berlin

Der 28 Jahre alte Oberfeldwebel aus dem Bayerischen Wald sei am Samstag gestorben, nachdem ihn während einer Übung ein Schützenpanzer "Marder" überfahren hatte, sagte ein Bundeswehr-Sprecher. Er bestätigte einen Bericht von "Spiegel online" zur Unglücksursache. Der Unfallhergang werde noch ermittelt. Das Panzergrenadierbataillon 112 aus Regen, dem der Soldat angehörte, soll in Afghanistan heimische Sicherheitskräfte auf dem Weg in die Eigenständigkeit begleiten.

Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) erklärte in Berlin: "Ich bedauere diesen plötzlichen und unerwarteten Verlust zutiefst. Meine Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei den Angehörigen." Die näheren Umstände des Unfalls würden nun von der Bundeswehr und der Staatsanwaltschaft Stendal untersucht, hieß es weiter. Die Bundeswehr betreue die Angehörigen psychologisch.

dpa

Die Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt hat Fehler ihrer Partei im Umgang mit Pädophilen in den 80er Jahren eingeräumt. "Damals sind offenkundig Grenzen überschritten worden, die man nie hätte überschreiten dürfen", sagte Göring-Eckardt der "Welt am Sonntag" über die Diskussionen bei den Grünen.

26.05.2013

Drei Tage nach dem tödlichen Angriff mutmaßlicher Islamisten auf einen britischen Soldaten in London ist auch in Paris ein Soldat auf offener Straße attackiert worden.

26.05.2013

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) unterstützt die Pläne der Innenministerkonferenz, die Promille-Grenze für Radfahrer zu senken. "Oberste Maßgabe ist die Verkehrssicherheit.

26.05.2013