Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Cameron und Merkel erörtern EU-Reformen

Flüchtlinge Cameron und Merkel erörtern EU-Reformen

Der britische Premierminister David Cameron und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) haben gestern Abend über die von Großbritannien angestrebten EU-Reformen gesprochen.

Voriger Artikel
Klöckners Flüchtlingsplan für die Bundesregierung kein Thema
Nächster Artikel
Bericht: AfD laut INSA mit 13 Prozent auf neuem Höchstwert

Großbritanniens Premierminister Cameron und Bundeskanzlerin Merkel sprechen in Brüssel.

Quelle: Stephanie Lecoq/Archiv

London. Dies teilte das Amt des Premierministers nach einem Telefonat der beiden Politiker mit.

Merkel und Cameron seien sich im Zusammenhang mit dem britischen EU-Referendum einig gewesen, dass es seit dem EU-Gipfel im Dezember Fortschritte gegeben habe. Innerhalb der Europäischen Union würden die britischen Reformvorstellungen wohlwollend betrachtet. Jedoch müsse bis zum EU-Gipfel im Februar noch viel Arbeit geleistet werden.

Die Kanzlerin und der Premierminister hätten überdies die Flüchtlingskrise erörtert. Es habe Einigkeit bestanden, dass eine starke europäische Außengrenze nötig sei. Überdies ist eine enge Zusammenarbeit mit der Türkei entscheidend.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
d06f66fe-9e96-11e7-b6e4-962cec84b262
Hurrikan „Maria“ wütet auf Puerto Rico

Hurrikan „Maria“ hat mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 175 Stundenkilometern in Puerto Rico große Schäden und flächendeckende Stromausfälle verursacht. Es gibt überall starke Überschwemmungen und zahlreiche zerstörte Häuser.

Was ist Ihr Sommerhit?

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr