Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Deutsches Terroropfer stammt aus München
Nachrichten Politik Deutsches Terroropfer stammt aus München
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 15.11.2015
Polizei vor dem Bataclan-Theater in Paris: Hier starben die meisten der Terroropfer. Quelle: Julien Warnand
Anzeige
München

Noch ist unklar, ob es weitere deutsche Opfer gab. Bis zum Mittag waren 103 der 129 Getöteten identifiziert. Gut 350 Menschen wurden bei den Anschlägen verletzt.

Der gebürtige Münchner sei bei den blutigen Attacken am Freitagabend in einem Café getötet worden, sagte Müller-Cyran. Vier Angehörige des Mannes, die aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen stammen, seien derzeit auf dem Weg nach Paris. Ein Mitarbeiter des Münchner Kriseninterventionsteams begleite sie.

Das Münchner Kriseninterventionsteam wird vom Arbeiter-Samariter-Bund München und der Notfallseelsorge der Erzdiözese München betrieben und rückt nach eigenen Angaben rund 900-mal im Jahr aus. Die Mitarbeiter helfen Menschen in Ausnahmesituationen. Das Team aus München wurde 1994 gegründet und diente weltweit als Vorbild.

dpa

Terrorserie von Paris: Das Stade de France und mit ihm die Germanwings-Helfer entgehen einer Katastrophe, Bands wie U2 sagen ihre Konzerte ab, Hollande spricht von "Daesh" statt von IS, und König Fußball lässt sich nicht einschüchtern. Randnotizen zum Terror von Paris.

15.11.2015
Politik Die Attentäter von Paris - Terrorfahnder jagen Tatverdächtigen

Die Terrormiliz IS hat sich zu den Anschlägen von Paris bekannt. Doch wer sind die Attentäter? Die Behörden ermitteln mit Hochdruck, es werden immer mehr schockierende Details bekannt. Jetzt haben die Terrorfahnder ein Bild von einem der Terroristen veröffentlicht. Er ist auf der Flucht.

15.11.2015

Paris. Freitag, der 13. MAZ-Sportbuzzer-Reporter Eric Zimmer war während der Terroranschläge in Paris. Er hatte das Stade de France besucht, um das Freundschaftsspiel live zu verfolgen. Doch die Reise wurde für ihn zu einem Horrortrip. Warum er sie nie vergessen wird, schreibt er in einem emotionalen Bericht.

16.11.2015
Anzeige