Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Die Verfassung und das Wahlrecht in den USA

US-Wahl 2016 Die Verfassung und das Wahlrecht in den USA

Das Wahlrecht in den USA hat sich seit Verabschiedung der Verfassung 1787 immer wieder verändert. In der ursprünglichen Fassung steht bereits geschrieben, dass der Präsident indirekt über Wahlmänner gewählt wird.

Das Wahlrecht in den USA hat sich seit Verabschiedung der Verfassung 1787 immer wieder verändert.
 

Quelle: EPA

Washington .  Später wurden in Zusatzartikeln beispielsweise die Ausweitung des Wahlrechts auf neue Personengruppen sowie Änderungen im Wahlverfahren geregelt. So durften zunächst nur weiße, protestantische Männer mit Grundbesitz wählen.

Nach dem Verbot der Sklaverei 1865 wurde 1870 mit dem 15. Zusatzartikel Afroamerikanern und ehemaligen Sklaven das Wahlrecht gewährt. Der 19. Verfassungszusatz bestimmte, dass bei den Präsidentschaftswahlen 1920 erstmals Frauen abstimmen durften.

Seit 1961 darf auch die Hauptstadt Washington Wahlmänner und -frauen stellen. Auch das Wahlverfahren wurde im Laufe der Zeit präzisiert. 1971 sank das Wahlalter von 21 auf 18 Jahre. Der 22. Zusatzartikel aus dem Jahr 1951 regelt, dass die Amtszeit auf zwei Wahlperioden - und damit acht Jahre - begrenzt wird.

Von dpa/RND

6c46fbda-d530-11e7-9deb-d9e101ec633c
In Basel ist ein ICE entgleist

Am Mittwochabend ist in Basel ein ICE der Deutschen Bahn teilweise entgleist

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?