Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Dobrindt: Seehofer 2017 "gefühlter Spitzenkandidat"
Nachrichten Politik Dobrindt: Seehofer 2017 "gefühlter Spitzenkandidat"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 14.02.2016
Verkehrsminister Dobrindt rät der CSU dazu, im Bundestagswahlkampf 2017 voll auf Parteichef Seehofer zu setzen. Quelle: Michael Kappeler
Anzeige
München

"Der gefühlte Spitzenkandidat der CSU für die Bundestagswahl wird Horst Seehofer sein", sagte der CSU-Politiker der "Bild am Sonntag". Auf die Frage, wer tatsächlich Spitzenkandidat sein werde, antwortete er: "Ich kann der CSU nur raten, bei der Bundestagswahl Horst Seehofer zu plakatieren."

Zugleich verteidigte Dobrindt seine öffentliche Kritik an Merkels Flüchtlingspolitik. "Ich vertrete in der Koalition die CSU, und außerdem gehe ich davon aus, dass man in hohe politische Ämter gewählt wird, um für seine Überzeugung zu werben und diese nicht zu verstecken." Seine deutlichen Worte hätten der Zusammenarbeit im Kabinett nicht geschadet.

dpa

CSU-Chef Horst Seehofer ist nicht überrascht von der Weigerung Frankreichs, weitere Flüchtlinge aufzunehmen: "Ich kenne deren Auffassung. Ich kenne auch die Motivation.

14.02.2016

Nach drei Jahren Krise erlebt Zentralafrika einen Tag der Hoffnung. Das Land wählt einen neuen Präsidenten. Der Sieger soll eine Rückkehr zu Stabilität und Frieden ermöglichen.

14.02.2016

Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) hat sich für eine Agenda 2020 zur Bewältigung der Flüchtlingskrise stark gemacht. "Im Zentrum einer Agenda 2020 muss ein Integrationsgesetz stehen", sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

14.02.2016
Anzeige