Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 19 ° Gewitter

Navigation:
EU-Kommissar: Brexit wäre Herausforderung, keine Katastrophe

EU EU-Kommissar: Brexit wäre Herausforderung, keine Katastrophe

EU-Gesundheitskommissar Vytenis Andriukaitis sieht in einem möglichen Brexit nicht das Anfang vom Ende der Europäischen Union. "Großbritanniens Austritt wird eine sehr große Herausforderung sein, aber natürlich keine Katastrophe", sagte er im litauischen Radio.

Voriger Artikel
NATO-Generalsekretär warnt vor russischen Expansionsplänen
Nächster Artikel
Expertenbericht zur Bildung: Integration zahlt sich aus

Andriukaitis: «Wenn Deutschland oder Frankreich sich entschieden auszutreten, dann wäre es eine größere Herausforderung.» Foto: Stephanie Lecocq/Archiv

Vilnius. "Wenn Deutschland oder Frankreich sich entschieden auszutreten, dann wäre es eine größere Herausforderung. Dann würden wir beginnen, über einige negative Szenarien zu reden." Andriukaitis zufolge untersucht die EU-Kommission die geopolitischen und technischen Folgen eines britischen Ausscheidens aus der Staatengemeinschaft.

Prognosen über das Ende oder einen Kollaps der EU schenke er aber keinen Glauben. "Ich gehöre zu denen, die unter den gegenwärtigen Umständen glauben, dass die EU die Krise überstehen wird", sagte Andriukaitis nach Angaben der Agentur BNS.

Die Briten stimmen am 23. Juni in einem Referendum über den Verbleib in der EU ab.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
ac9b46ea-840f-11e7-8a9d-ecf16cf845db
Barcelona nach dem Anschlag

Am Tag nach den Anschlägen in Spanien sitzt der Schock tief. 14 Menschen sind getötet worden, mehr als 100 Verletzte werden in Krankenhäusern behandelt. Das Land ist zutiefst getroffen.

Soll der Hundeleinenzwang ausgeweitet werden?

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr