Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik EU-Staaten setzen stärker auf Abschiebung
Nachrichten Politik EU-Staaten setzen stärker auf Abschiebung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 08.10.2015
Während die Politiker der EU um Quoten streiten, läßt der Andrang auf die Grenzen nicht nach.  Quelle: Gyorgy Varga, dpa
Anzeige
Luxemburg

Die EU-Staaten machen ernst mit der Rückführung von abgelehnten Asylbewerbern. Die Länder wollen enger kooperieren, um die derzeitige Rückkehrquote von 40 Prozent zu erhöhen. Darauf einigten sich die EU-Innenminister in Luxemburg.

Die EU-Grenzschutzagentur Frontex soll den Ländern helfen, schon bei der Ankunft Wirtschaftsflüchtlinge von schutzberechtigten Asylbewerbern zu unterscheiden. Dafür wird das Personal in den derzeit entstehenden Aufnahmezentren (Hotspots) in Italien und Griechenland verzehnfacht von derzeit 60 auf 670 Personen. Das sagte der für Migration zuständige EU-Außenminister Jean Asselborn.

Die Minister befürworten in ihrem Beschluss auch, dass es Frontex-Teams geben soll, die Abschiebungen für Staaten organisieren.

dpa

Angefahrene Kinder vor Kitas, dieses Schreckensbild bewegt auch die Verkehrsminister. Sie dringen auf mehr Tempo-30-Schilder. Bei ihrer Konferenz in Worms geht es auch um den VW-Abgas-Skandal und neue Autobahnen.

08.10.2015

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erhält für ihren Kurs in der Flüchtlingspolitik Unterstützung aus den Reihen von SPD- und CDU-geführten Bundesländern.

08.10.2015

Der griechische Ministerpräsident Tsipras nimmt eine weitere Hürde. Jetzt wird es schwierig. Er muss ein hartes Sparprogramm umsetzen, um auf weitere Finanzhilfen der EU-Partner hoffen zu können.

08.10.2015
Anzeige