Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Entwarnung nach Anschlagsdrohungen an Braunschweiger Schulen

Schulen Entwarnung nach Anschlagsdrohungen an Braunschweiger Schulen

Unbekannte haben an sechs Schulen in Braunschweig mit Anschlägen gedroht. Die Polizei geht inzwischen von keiner akuten Gefahr mehr aus, sagte ein Sprecher am Morgen.

Voriger Artikel
Bitterarmer Tschad sponsert französischen Erstligisten
Nächster Artikel
Altmaier, Peter, Scholz: Auf zum Gillamoos 2016

Der Präsident der Polizeidirektion Braunschweig, Michael Pientka.

Quelle: Julian Stratenschulte/Archiv

Braunschweig. Die Drohungen seien in der Nacht per Mail eingegangen. Betroffen sind demnach mehrere Gymnasien und auch die teilweise daran angeschlossenen Grundschulen. Einige Schulleiter schickten ihre Schüler am Morgen wieder nach Hause.

In der Mail sei mit einem Anschlag für neun Uhr gedroht worden. Derzeit werde versucht, den Urheber der Mail zu ermitteln. Der für politische Straftaten zuständige Staatsschutz sei eingeschaltet worden. Die Evakuierung der Schulen sei ruhig und problemlos abgelaufen, sagte der Polizeisprecher.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
7d8f4b1e-2b70-11e7-9327-a307594c6a64
Terrorverdacht: Mann in Londoner Regierungsviertel festgenommen

Nur wenige hundert Meter vom britischen Parlament entfernt hat die Polizei am Donnerstag einen Mann wegen Terrorverdachts festgenommen. Er hatte der Polizei zufolge mehrere Messer bei sich.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?

25. April 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Welches Glück müssen wir jahrzehntelang gehabt haben, dass wir in Frieden und relativ sicher in Deutschland leben konnten – mit all den Türken, die das Land bevölkern.

mehr