Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Erneute Messerattacke in Jerusalem

Konflikte Erneute Messerattacke in Jerusalem

Ein Palästinenser hat am Abend in einem Autobus am Rande von Jerusalem einen israelischen Soldaten angegriffen und ist kurz darauf erschossen worden. Beim Versuch, dem Soldaten die Waffe zu entreißen, verletzte der Attentäter den Militärangehörigen und einen anderen Fahrgast mit Messerstichen, wie das israelische Militär über Twitter mitteilte.

Voriger Artikel
Regierung: Trotz Flüchtlingszuzugs 2016 "Schwarze Null"
Nächster Artikel
London: Briten ziehen Assange-Wachen ab

Israelische Sicherheitskräfte in Jerusalem. Mehrfach wurden am Montag Israelis mit Messern attackiert.

Quelle: Atef Safadi

Jerusalem. e. Wenig später erschossen Polizisten den Angreifer.

Bereits zuvor hatten am Montag Palästinenser bei drei separaten Zwischenfällen in Jerusalem Israelis mit Messern angegriffen. Drei der Opfer erlitten Verletzungen, unter ihnen ein 13-Jähriger. Zwei Angreifer wurden erschossen, zwei weitere - unter ihnen eine 16-Jährige - verletzt, wie eine israelische Polizeisprecherin bestätigte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
25b79f1c-de87-11e6-9021-281f583ae264
Dschungelcamp – Tag 7

Eingeweide, Fleischabfälle, tote und lebendige Tiere: Sarah Joelles kämpft sich durch den „Dschungelschlachthof“ – und TV-Maklerin Hanka freundet sich mit dem Plumpsklo an.

Sollte es zur Kreisreform in Brandenburg einen Volksentscheid geben?