Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Flüchtlingsansturm auf der Balkanroute ungebrochen

Migration Flüchtlingsansturm auf der Balkanroute ungebrochen

Tausende Flüchtlinge und Migranten streben weiter über die Balkanroute in Richtung Österreich und Deutschland. In Slowenien seien von Sonntag bis zum frühen Montagmorgen (05.00 Uhr) 8500 Menschen angekommen, berichtete die Nachrichtenagentur STA unter Berufung auf die Polizei.

Voriger Artikel
Linke: Zentrale Studienplatzvergabe unter Regie des Bundes
Nächster Artikel
Flüchtlingskrise: Union und SPD beim Schwarzer-Peter-Spiel

Flüchtlinge warten hinter einer Absperrung auf ihren Grenzübertritt nach Deutschland.

Quelle: Peter Kneffel

Ljubljana. Weiter südlich erreichten allein in den ersten Stunden des Montags rund 3500 neue Flüchtlinge Kroatien, meldete das Innenministerium.

Das jüngste EU-Mitglied transportiert die meisten von ihnen mit dem Zug nach Slowenien. Von dort gelangen fast alle nach Österreich und weiter nach Bayern. Am slowenisch-österreichischen Grenzübergang Spielfeld warteten nach Angaben der Nachrichtenagentur APA etwa 2200 Menschen auf ihren Weitertransport.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
6661615c-dcb0-11e6-9683-9a1dceb0f3ba
Berlin Fashion Week: Ausgefallene Schnitte und viel Prominenz

Großes Schaulaufen in der Hauptstadt: Zum Auftakt der Berlin Fashion Week präsentierte Designerin Dorothee Schumacher aufwendige Herbstmode – und lockte damit zahlreiche Prominente an den Laufsteg.

Sollte es zur Kreisreform in Brandenburg einen Volksentscheid geben?