Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Frankreichs Präsident begnadigt Mörderin

Kriminalität Frankreichs Präsident begnadigt Mörderin

Der französische Präsident François Hollande hat die wegen Mordes an ihrem Mann verurteilte Jacqueline Sauvage begnadigt. Er habe von seinem Recht Gebrauch gemacht, teilte der Elysée-Palast mit.

Voriger Artikel
Termine für 1300 Patienten über neue Servicestellen vergeben
Nächster Artikel
Fast jede dritte Wohnung von Mietpreisbremse betroffen

Die verurteilte Mörderin Jacqueline Sauvage im Gerichtssaal im französischen Blois.

Quelle: Philippe Renaud

Paris. Die 66-Jährige könne sofort einen Antrag auf frühzeitige Haftentlassung stellen. Sauvage hat nach 47 Jahren Ehe-Hölle ihren Mann im September 2012 mit drei Schüssen in den Rücken getötet. Gegen ihre Verurteilung zu zehn Jahren Gefängnis protestierten viele Politiker, Künstler und Frauenorganisationen. Am vergangenen Freitag baten ihre drei Töchter, die ebenfalls geschlagen und teilweise misshandelt wurden, Hollande um Begnadigung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
e652a6a8-85a9-11e7-8a9d-ecf16cf845db
Der Ascot-Renntag auf der Neuen Bult

Very british! Mehr als 10000 Besucher kommen trotz besten englischen Wetters nach Langenhagen und erleben Promis, elegante Kleider und spektakuläre Hüte.

Soll der Hundeleinenzwang ausgeweitet werden?

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr