Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Gesprächsmarathon zum Nahost-Konflikt in Berlin

Geschichte Gesprächsmarathon zum Nahost-Konflikt in Berlin

US-Außenminister John Kerry und der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu beraten am Donnerstag in Berlin darüber, wie die jüngste Gewaltwelle im Nahen Osten beendet werden kann.

Voriger Artikel
Netanjahus Holocaust-Vorwürfe verschärfen Nahost-Konflikt
Nächster Artikel
Pofalla: Weiter Weg zu deutsch-russischen Konsultationen

Außenminister John Kerry und der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu beraten in Berlin darüber, wie die jüngste Gewaltwelle im Nahen Osten beendet werden kann.

Quelle: Rainer Jensen/dpa

Berlin. Seit Monatsbeginn sind bei Anschlägen und Auseinandersetzungen neun Israelis und rund 50 Palästinenser getötet worden. Netanjahu heizte den Konflikt kurz vor seinem Berlin-Besuch mit dem Vorwurf an, der frühere palästinensische Großmufti von Jerusalem sei mitschuldig am Holocaust.

Bereits am Mittwochabend traf Netanjahu mit Bundeskanzlerin Angela Merkel zusammen. Außenminister Frank-Walter Steinmeier wird am Donnerstag sowohl Netanjahu als auch Kerry treffen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
077aaa86-145f-11e7-bff2-6b0bf4fd5b58
In der Todesfalle von Mossul

Seit Oktober läuft die Offensive auf Mossul, aber von einer schnellen Rückeroberung der Millionenstadt – wie anfänglich angekündigt – kann keine Rede mehr sein. West-Mossul wird immer mehr zur Falle für Zivilisten, weil der Islamische Staat sie als menschliche Schutzschilde einsetzt.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?