Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Gesundheitsminister Gröhe: Kassenärzte genauer kontrollieren

Bundesregierung Gesundheitsminister Gröhe: Kassenärzte genauer kontrollieren

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) will die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) nach einem Medienbericht genauer kontrollieren. Grund dafür sind Skandale, mit denen die oberste Vertretung der Kassenärzte zuletzt Schlagzeilen machte.

Voriger Artikel
EU-Staaten uneins über Unkrautvernichter Glyphosat
Nächster Artikel
Widerstand in der Union gegen "Lebensleistungsrente"

Will die Kassenärztliche Bundesvereinigung genauer unter die Lupe nehmen: Bundesgesundheitsminister Gröhe. Foto:Bernd von Jutrczenka/Archiv

Berlin. Dabei geht es unter anderem um dubiose Immobiliengeschäfte und übermäßige Ruhegehälter für KBV-Funktionäre. "Das Gesundheitsministerium plant gesetzliche Regeln, um die Aufsicht zu verschärfen", zitieren die Zeitungen der Funke Mediengruppe (Dienstag) Regierungskreise. "So wie jetzt geht es nicht weiter."

Konkret sei unter anderem geplant, die sogenannte Rechtsaufsicht über die Kassenärzte strenger zu gestalten, schreiben die Funke-Zeitungen. Insider erwarteten, dass die Betriebsprüfungen und die Kontrolle der Finanzen verschärft werden. In wenigen Wochen solle das Gesetz fertig sein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
29d5ac3e-bdf7-11e6-93cf-1fd3784f57b6
Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Hildegard Hamm-Brüchers prägte die Bundespolitik über viele Jahrzehnte. Die ehemalige FDP-Frau starb am Freitag im Alter von 95 Jahren.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?