Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Goslar hat Hitler Ehrenbürgerwürde aberkannt

Kommunen Goslar hat Hitler Ehrenbürgerwürde aberkannt

Knapp sieben Jahrzehnte nach Ende des Zweiten Weltkrieges hat die Stadt Goslar Adolf Hitler die Ehrenbürgerwürde aberkannt. Der Stadtrat habe den Beschluss am Dienstagabend einstimmig gefasst, teilte ein Sprecher mit.

Voriger Artikel
Schaar für Aussetzen der Übermittlung von Bankdaten an die USA
Nächster Artikel
Syrische Opposition distanziert sich von radikalen Islamisten

Das Rathaus von Goslar am Marktplatz der Stadt. Knapp sieben Jahrzehnte nach dem Krieg hat die Stadt Hitler die Ehrenbürgerwürde aberkannt. Foto: Holger Hollemann/Archiv

Goslar. Die Verwaltung war eigentlich davon ausgegangen, dass die Ehrenbürgerschaft des NS-Diktators mit dessen Tod erloschen war. Dennoch begrüße es Oberbürgermeister Oliver Junk (CSU) ausdrücklich, dass sich der Rat nun symbolisch davon distanziert habe, sagte der Sprecher.

Rund 4000 Kommunen in Deutschland hatten Hitler zu dessen Lebzeiten die Ehrenbürgerwürde verliehen. Ein Großteil hat sie ihm nachträglich wieder aberkannt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
88422bf0-b598-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Beziehungsdrama in Tiefgarage in Eislingen

In einem Auto in einer Tiefgarage werden drei Tote gefunden. Die beiden Männer und eine Frau sind wohl die Opfer einer Beziehungstat.

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?