Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Goslar hat Hitler Ehrenbürgerwürde aberkannt
Nachrichten Politik Goslar hat Hitler Ehrenbürgerwürde aberkannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:12 30.10.2013
Das Rathaus von Goslar am Marktplatz der Stadt. Knapp sieben Jahrzehnte nach dem Krieg hat die Stadt Hitler die Ehrenbürgerwürde aberkannt. Foto: Holger Hollemann/Archiv
Anzeige
Goslar

Die Verwaltung war eigentlich davon ausgegangen, dass die Ehrenbürgerschaft des NS-Diktators mit dessen Tod erloschen war. Dennoch begrüße es Oberbürgermeister Oliver Junk (CSU) ausdrücklich, dass sich der Rat nun symbolisch davon distanziert habe, sagte der Sprecher.

Rund 4000 Kommunen in Deutschland hatten Hitler zu dessen Lebzeiten die Ehrenbürgerwürde verliehen. Ein Großteil hat sie ihm nachträglich wieder aberkannt.

dpa

"Mir fällt ja auf: Je länger diese Affäre dauert, desto mehr Terroranschläge sollen verhindert worden sein", sagte er am Mittwoch im ZDF-"Morgenmagazin".

30.10.2013

Eine Woche nach Beginn der Koalitionsverhandlungen wollen Union und SPD erste Ergebnisse festzurren, darunter die rasche Einführung einer Finanztransaktionssteuer.

29.10.2013

Die Bundesregierung will nach dem weitgehenden Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan mindestens 182 einheimische Mitarbeiter nach Deutschland holen - mehr als zunächst geplant.

29.10.2013
Anzeige