Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Gut 6500 rechtsextreme Straftaten im ersten Halbjahr
Nachrichten Politik Gut 6500 rechtsextreme Straftaten im ersten Halbjahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 05.08.2016
Auf die geplante Asylunterkunft in Tröglitz (Sachsen-Anhalt) wurde im Juni letzten Jahres ein Brandanschlag verübt. Auch in diesem Jahr gab es bereits Hunderte rechtsextreme Straftaten. Quelle: Jan Woitas/Archiv
Anzeige
Berlin

Der "Tagesspiegel" berichtete darüber.

Bei rechten Angriffen in den ersten sechs Monaten erlitten demnach 399 Menschen Verletzungen. Es handelt sich aber um vorläufige Zahlen, die erfahrungsgemäß noch steigen werden.

Im vergangenen Jahr hatte die Polizei 22 960 rechtsmotivierte Delikte registriert - und damit fast 35 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Es war die höchste Zahl seit Einrichtung eines gesonderten Meldedienstes für politisch motivierte Kriminalität im Jahr 2001.

dpa

Hilfsgelder sollen im krisengeschüttelten Gazastreifen eine humanitäre Krise abwenden. Laut Israel soll aber ein Teil des Geldes in den Taschen der radikal-islamischen Hamas gelandet sein. Die ersten Geldgeber ziehen Konsequenzen.

05.08.2016

Noch sind die Hintergründe der Anschläge von Würzburg und Ansbach nicht restlos ermittelt. Eine Spur soll nach Saudi-Arabien führen. Neue Informationen gibt es zum Ansbacher Selbstmordattentäter.

05.08.2016

Der Schlagabtausch zwischen Wien und Ankara nimmt an Härte zu. Die türkische Regierung nennt Österreich ein Zentrum des "radikalen Rassismus". Auch deutsche Medien bleiben von Kritik nicht verschont. Sie sind aus Sicht Ankaras fremdgesteuert und "überhaupt nicht frei".

05.08.2016
Anzeige