Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Hamburg lässt Zeltstadt für 800 Flüchtlinge errichten

Flüchtlinge Hamburg lässt Zeltstadt für 800 Flüchtlinge errichten

Der wachsende Zustrom von Flüchtlingen zwingt die Stadt Hamburg zu Notmaßnahmen. Jeden Tag kämen inzwischen 200 bis 300 Flüchtlinge nach Hamburg, sagte Innen-Staatsrat Bernd Krösser.

Voriger Artikel
Konföderierten-Flagge in South Carolina eingeholt
Nächster Artikel
US-Behördenchefin tritt nach Hackerangriffen zurück

DRK-Helfer bauen in Hamburg-Jenfeld an einer neuen Flüchtlingsunterkunft ein Zeltlager auf.

Quelle: Daniel Bockwoldt

Hamburg. Im Stadtteil Jenfeld versuchte er erboste Anwohner zu beruhigen.

Das Deutsche Rote Kreuz errichtet hier auf einer Grünfläche als Ausweichquartier ein Zeltlager für 800 Flüchtlinge. Am Donnerstag hatten von der Aktion überraschte Anwohner das noch verhindert.

Die Zeit sei zu kurz gewesen, um die Anwohner zu informieren, sagte Krösser. "Wir haben im Moment so viele Flüchtlinge, so viele, dass wir das nicht anders gestemmt bekommen." Wie lange die Zeltstadt dort bleiben werde, könne er noch nicht sagen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
c33d9ac6-9d2b-11e7-b6e4-962cec84b262
Totenkult

Bis heute legen Pilger Blumen für die 1952 Verstorbene nieder, die wie eine Heilige verehrt wird.

Was ist Ihr Sommerhit?

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr