Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Interimsregierung in der Türkei
Nachrichten Politik Interimsregierung in der Türkei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:30 28.08.2015
Dem Übergangskabinett von Ministerpräsident Ahmet Davutoglu gehören hauptsächlich AKP-Politiker an. Foto: Stringer
Anzeige
Istanbul

Am 1. November wird in der Türkei ein neues Parlament gewählt - nur fünf Monate nach der letzten Abstimmung Anfang Juni. Dabei hatte die islamisch-konservative Regierungspartei AKP ihre absolute Mehrheit verloren. Dafür war die pro-kurdische HDP ins Parlament eingezogen.

Dem Übergangskabinett gehören hauptsächlich AKP-Politiker an. Zwei Ministerposten gingen den Angaben zufolge an die HDP, darunter das für die EU zuständige Ressort, ein Posten ging an die rechtsnationale MHP. Das Außenministerium übernimmt der Karrierediplomat Feridun Sinirlioglu.

Nach jüngsten Umfragen könnte die AKP im November ein ähnliches Ergebnis wie im Juni erzielen und die absolute Mehrheit erneut verfehlen. Ein AKP-Parteitag ist für den 12. September vorgesehen.

dpa

Allen Appellen zur Unterstützung von Flüchtlingen zum Trotz gibt es neue Anschläge. In Heidenau werden neue Krawalle befürchtet. Um das verhängte Versammlungsverbot gibt es ein juristisches Tauziehen.

28.08.2015

Nach der Vereidigung der neuen Übergangsregierung beginnt in Griechenland der Wahlkampf. Eine erste Umfrage deutet darauf hin, dass die Entscheidung am 20. September spannend werden könnte.

28.08.2015

Der Bundesrat hat beim Bundesverfassungsgericht weitere Beweisunterlagen im NPD-Verbotsverfahren eingereicht. Mit dem 140 Seiten umfassenden Schriftsatz solle unter anderem belegt werden, dass die NPD seit 2013 besonders aggressiv gegen Asylbewerber vorgehe.

28.08.2015
Anzeige