Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Iran: Russland liefert Großteil der S-300 Raketen vor Jahresende
Nachrichten Politik Iran: Russland liefert Großteil der S-300 Raketen vor Jahresende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 11.11.2015
Hatte den Lieferstopp für die vom Iran bestellten Flugabwehrraketen im April aufgehoben: Russlands Präsident Wladimir Putin. Quelle: Alexei Druginin/Ria Novosti/Archiv
Anzeige

n. Iranische Experten würden bereits in Russland an dem Flugabwehrsystem ausgebildet. 

Der S-300-Vertrag im Wert von 740 Millionen Euro war schon vor acht Jahren unterschrieben, wegen des internationalen Konflikts mit dem Iran über das iranische Atomprogramm aber ausgesetzt worden. Im April hatte der russische Präsident Wladimir Putin den Lieferstopp für das Raketensysteme aufgehoben. Nach Einschätzung von Beobachtern könnten die Raketensysteme unter anderem dazu dienen, iranische Atomanlagen vor amerikanischen und israelischen Luftangriffen zu schützen.

dpa

Der Münchner Bischof Heinrich Bedford-Strohm bleibt für weitere sechs Jahre Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Das Kirchenparlament bestätigte Bedford-Strohm in Bremen in der Leitungsfunktion an der Spitze von 23 Millionen evangelischen Christen in Deutschland.

11.11.2015

Sie ist für provozierende Reden bekannt: Pegida-Frontfrau Tatjana Festerling nennt Flüchtlinge "angreifende Horden" und "Invasoren", die auf Feldbetten "herumgammeln". Nun ist sie ein Fall für den Staatsanwalt.

11.11.2015

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks glaubt an einen konstruktiven Beitrag der Volksrepublik bei der Klimakonferenz in Paris. Der größte Klimasünder könnte eine Vermittlerrolle zwischen Industrie- und Entwicklungsländern einnehmen.

11.11.2015
Anzeige