Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Iranische Schiffe feuern Raketen nahe US-Flugzeugträger ab
Nachrichten Politik Iranische Schiffe feuern Raketen nahe US-Flugzeugträger ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:55 30.12.2015
Die «USS Harry S. Truman» ist für die internationalen Koalition gegen die Terrormiliz Islamischer Staat auf den Weg in den Persischen Golf. Quelle: Mc3 Kristina Young
Anzeige
Tampa

t. Das Vorgehen sei "äußerst provokativ" gewesen. Üblicherweise arbeiteten die Seestreitkräfte beider Länder routiniert und fachmännisch zusammen.

Der Vorfall ereignete sich demnach am 26. Dezember in der Straße von Hormus, der Meeresenge zwischen den Golfstaaten und dem Iran. Auch Handelsschiffe seien in der Nähe gewesen.

Die "USS Harry S. Truman" war den Angaben zufolge in Begleitung von zwei weiteren Kriegsschiffen der internationalen Koalition gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) auf den Weg in den Persischen Golf.

dpa

Die Schlepper sind nach Angaben von Experten ungeachtet verstärkter Fahndung auf den Flüchtlingsrouten sehr aktiv. "Keiner der Kriminellen will sich das Milliardengeschäft entgehen lassen", sagte der Chef der Schlepperbekämpfung im österreichischen Bundeskriminalamt (BKA), Gerald Tatzgern, der Deutschen Presse-Agentur.

30.12.2015

Mit der Rückkehr der letzten 20 von einst 300 "Patriot"-Soldaten endet der Bundeswehreinsatz in der Türkei zum Schutz vor Luftangriffen aus Syrien. Die Soldaten der "Patriot"-Raketenabwehrsysteme werden gegen 17.00 Uhr auf dem Flughafen Köln/Wahn zurückerwartet.

30.12.2015

Er arbeitete mit den Attentätern von Paris zusammen und soll schon neue Bluttaten geplant haben. Nun ist Charaffe al-Muadan, ein mutmaßlicher IS-Anführer, bei Luftangriffen getötet worden. Die größten Schlachten gegen die Terrormiliz stehen aber noch bevor.

29.12.2015
Anzeige