Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Jusos: SPD-Spitze muss für Bafög-Erhöhung kämpfen
Nachrichten Politik Jusos: SPD-Spitze muss für Bafög-Erhöhung kämpfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 02.02.2014
Die Jusos fordern eine deutliche Erhöhung des Bafögs für Studierende. Quelle: Boris Roessler/Archiv
Anzeige
Berlin

Die Bedarfssätze und die Freibeträge müssten an die Einkommens- und Preisverhältnisse angepasst werden, heißt es in einem Antrag für die Klausur der SPD-Spitze am Sonntag und Montag in Potsdam.

Gefordert wird ein Anstieg der Sätze um 7,5 und der Freibeträge um 10 Prozent. "In seiner 42-jährigen Geschichte hat das Bafög Millionen Studierenden eine finanzielle Perspektive geboten und somit ein Studium überhaupt erst ermöglicht", so der SPD-Nachwuchs. Die Regierung hat eine Erhöhung in Aussicht gestellt, die Höhe ist aber noch offen. Zuletzt war die Ausbildungsförderung 2010 um fünf Prozent erhöht worden.

dpa

Immer weniger gesetzlich Versicherte wechseln in die private Krankenversicherung (PKV). Nach einem Bericht der "WirtschaftsWoche" halbierte sich bei den drei größten Kassen, Techniker (TK), Barmer GEK und DAK-Gesundheit, die Zahl der Wechsler zwischen 2009 und 2013 - von knapp 88 000 auf 44 000 Versicherte.

01.02.2014

Der ukrainische Oppositionspolitiker Vitali Klitschko hat auf der Münchner Sicherheitskonferenz schwere Vorwürfe gegen die Machthaber um Präsident Viktor Janukowitsch erhoben und erneut eine Fortsetzung der Proteste angekündigt.

01.02.2014

Die USA, die Nato und die EU haben Russland aufgefordert, die Ukraine aus seinem Machtbereich zu entlassen. Westliche Politiker riefen auf der Münchner Sicherheitskonferenz die Führung in Moskau auf, die Menschen der ehemaligen Sowjetrepublik selbst über ihre Zukunft entscheiden zu lassen.

01.02.2014
Anzeige