Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Klever CDU-Kreisvorstand fordert Erklärung von Pofalla
Nachrichten Politik Klever CDU-Kreisvorstand fordert Erklärung von Pofalla
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:43 10.01.2014
Pofalla will «sobald wie möglich» für eine Diskussion zur Verfügung stehen. Quelle: Michael Kappeler/Archiv
Kalkar

r. Dort traf sich der Vorstand von Pofallas CDU-Heimatkreisverband zu einer Klausurtagung.

Pofalla selbst kam nicht zu dem Treffen. Bergmann sagte, Pofalla habe sich am Donnerstag in einem fast einstündigen Gespräch mit ihm beraten und das Treffen abgesagt. Informationen über seine berufliche Zukunft und darüber, ob Pofalla sein Bundestagsmandat niederlegen wolle, habe er nicht. Pofalla wolle "sobald wie möglich" für eine Diskussion mit dem Vorstand zur Verfügung stehen.

Der Kreisvorstand kritisierte insbesondere die schlechte Informationspolitik Pofallas. "Wir wären sehr dankbar gewesen, wenn wir in diese ganzen Informationsprozesse früher eingebunden worden wären", sagte Bergmann. Pofalla sei sieben Tage nach Bekanntwerden seines möglichen Wechsels zur Bahn auch für den Vorstand nicht zu erreichen gewesen. "Es gibt eine Stimmung, die nicht positiv ist."

dpa

Der Iran und die fünf UN-Vetomächte sowie Deutschland haben nach EU-Angaben bei den Genfer Atomverhandlungen "gute Fortschritte" erzielt. Die Übereinkunft müsse nun auf politischer Ebene noch bestätigt werden, sagte der Sprecher der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton, Michael Mann.

10.01.2014

Deutschland darf arbeitslosen Zuwanderern nach Ansicht der EU-Kommission nicht pauschal Hartz-IV-Leistungen versagen. Die Kommission verlangt zwar keine gesetzliche Neuregelung, pocht aber in Fällen von Leistungsverweigerung auf konkrete Einzelfallprüfungen.

10.01.2014

Der frühere Bundespräsident Christian Wulff muss nach Ansicht seiner geschiedenen Frau von den Urlauben seines Vertrauten Olaf Glaeseker bei dem Partyveranstalter Manfred Schmidt gewusst haben.

10.01.2014