Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Koalitionsvertrag in Sachsen-Anhalt unterzeichnet

Regierung Koalitionsvertrag in Sachsen-Anhalt unterzeichnet

Der Koalitionsvertrag ist unterzeichnet. Jetzt stellt sich Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Haseloff im Landtag zur Wiederwahl. Er will der erste Chef einer schwarz-rot-grünen Landesregierung werden.

Voriger Artikel
Linkspartei geht auf Distanz zu SPD und Grünen
Nächster Artikel
FPÖ-Sieg bei erster Runde der Präsidentenwahl in Österreich

Der CDU-Landesvorsitzender Sachsen-Anhalts, Thomas Webel, die Bündnis 90/Die Grünen-Landesvorsitzende Cornelia Lüddemann und der SPD-Landesvorsitzende, Burkhard Lischka unterzeichnen den Koalitionsvertrag im Landtag in Magdeburg (Sachsen-Anhalt).

Quelle: Jens Wolf

Magdeburg. Das bundesweit erste schwarz-rot-grüne Regierungsbündnis in Sachsen-Anhalt ist besiegelt. Die Parteivorsitzenden Thomas Webel (CDU), Burkhard Lischka (SPD) und Cornelia Lüddemann (Grüne) unterzeichneten am Abend im Magdeburger Landtag den Koalitionsvertrag.

In dem 145 Seiten starken Papier legen die drei Parteien die Grundsätze der künftigen Politik fest. Es sollen mehr Lehrer und Polizisten eingestellt werden, die Kommunen sollen mehr Geld erhalten und Eltern bei den Beiträgen für die Kinderbetreuung entlastet werden. Am Montag steht die Wiederwahl von Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) an.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
7afa8946-3ecf-11e7-9cb6-0f2b11d22185
Cher bei den Billboard Music Awards

Die 71-Jährige trug bei ihrem Hit „Believe“ ein nur aus dünnen, silbernen Ketten bestehendes Oberteil und deckte eine ihrer Brüste lediglich mit einer herzförmigen Paillette ab. Zu viel des Guten oder genau richtig? Sehen sie selbst.

Wenn sich die Vorwürfe zum Mathe-Abi bestätigen...

25. April 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Welches Glück müssen wir jahrzehntelang gehabt haben, dass wir in Frieden und relativ sicher in Deutschland leben konnten – mit all den Türken, die das Land bevölkern.

mehr