Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Kremlkritiker Chodorkowski erwägt Asyl in Großbritannien
Nachrichten Politik Kremlkritiker Chodorkowski erwägt Asyl in Großbritannien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:24 24.12.2015
Kremlkritiker Michail Chodorkowski wird von Russland mit internationalem Haftbefehl gesucht. Quelle: Rainer Jensen/Archiv
Anzeige
London/Moskau

Kurz zuvor hatte die russische Justiz Haftbefehl gegen Chodorkowski erlassen und ihn zur internationalen Fahndung ausgeschrieben.

Putin betrachte ihn als Bedrohung, meinte der in Russland in Ungnade gefallene, frühere Besitzer des zerschlagenen Konzerns Yukos. "Wirtschaftlich, wegen der möglichen Beschlagnahme russischen Vermögens im Ausland, und politisch als jemand, der möglicherweise demokratische Kandidaten bei den kommenden Wahlen 2016 unterstützen könnte."

Die russische Justiz hat in einem Mordfall Haftbefehl gegen Chodorkowski. Russland hatte Chodorkowski Mitte Dezember offiziell beschuldigt, 1998 die Ermordung des Bürgermeisters der sibirischen Stadt Neftejugansk organisiert zu haben.

Chodorkowski weist die Anschuldigungen zurück. "Sie sind verrückt geworden", kommentierte der 52-jährige Geschäftsmann auf seiner Webseite den Haftbefehl. Nach fast zehn Jahren Lagerhaft war Chodorkowski Ende 2013 begnadigt worden und anschließend in die Schweiz gezogen.

dpa

Rund 100 Millionen Christen weltweit werden nach aktuellen Schätzungen diskriminiert oder verfolgt. Das Christentum sei die am meisten verfolgte Religion, beklagte der Präsident der katholischen Hilfsorganisation missio München, Wolfgang Huber.

23.12.2015

Nach fast drei Jahren hat die Bundeswehr ihren Einsatz mit "Patriot"-Raketenabwehrsystemen in der Türkei weitgehend abgeschlossen. Ein Schiff mit dem kompletten Material an Bord lief aus dem Hafen von Iskenderun in Richtung Deutschland aus.

23.12.2015

Die Krankenkassen drehen an der Beitragsschraube - die Gewerkschaften wollen eine Entlastung der Arbeitnehmer erreichen. Doch die Wirtschaft will auf keinen Fall wieder mehr selbst schultern.

23.12.2015
Anzeige