Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Kurzzeitig Bombenalarm am Flughafen Brüssel

Terrorverdacht Kurzzeitig Bombenalarm am Flughafen Brüssel

Am Brüsseler Flughafen hat am Mittwoch ein Bombenalarm kurzzeitig für Aufregung gesorgt. Die Staatsanwaltschaft bestätigte am Abend, dass es eine Bedrohungslage gebe. Sie werde sehr ernst genommen, sagte ein Sprecher der belgischen Nachrichtenagentur Belga.

Voriger Artikel
Hinz will Bundestagsmandat bis Ende August niederlegen
Nächster Artikel
Terror in der Türkei: 7 Tote und Dutzende Verletzte
Quelle: dpa (Genrefoto)

Brüssel. Am Brüsseler Flughafen hat am Mittwoch ein Bombenalarm kurzzeitig für Aufregung gesorgt. Die Staatsanwaltschaft bestätigte am Abend, dass es eine Bedrohungslage gebe. Sie werde sehr ernst genommen, sagte ein Sprecher der belgischen Nachrichtenagentur Belga. Kurz darauf wurde allerdings nach Angaben des belgischen Roten Kreuzes wieder Entwarnung gegeben.

Nach Informationen des Rundfunksenders VRT sollen von der Bombendrohung zwei Flüge mit dem Ziel Brüssel betroffen gewesen sein. Um welche es sich handelte, war zunächst unklar. Wie VRT weiter berichtete, waren Rettungskräfte in Alarmbereitschaft versetzt worden.

In Belgien rief der Bombenalarm böse Erinnerungen wach. Am 22. März hatten Selbstmordattentäter bei Anschlägen am Brüsseler Flughafen sowie in einer Metrostation in der Innenstadt 32 Menschen mit in den Tod gerissen.

Im Land gilt derzeit die zweithöchste Terror-Alarmstufe. Das bedeutet, dass die Behörden die terroristische Bedrohung als «ernst, möglich und wahrscheinlich» einschätzen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
96aa5038-87fc-11e7-a878-74bcfc034c6f
Was geschah auf der „Nautilus“?

Die Journalistin Kim Wall ist tot, ihre Leiche wurde in einer Bucht vor Kopenhagen gefunden. Der U-Boot-Bauer Peter Madsen sitzt in Untersuchungshaft. Was genau am 10. August auf der „Nautilus“ geschah, ist immer noch rätselhaft.

Welche Dreckecke ist die schlimmste in der Stadt Rathenow (Havelland)?

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr