Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Le Pen kupferte Rede von Fillon ab
Nachrichten Politik Le Pen kupferte Rede von Fillon ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 03.05.2017
Die französische Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen. Quelle: AP
Paris

Die rechte französische Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen hat Teile einer Rede bei ihrem ehemaligen Konkurrenten Francois Fillon abgekupfert. Das bestätigte sie am Dienstagabend dem Fernsehsender TF1. Sie wolle dafür „vollkommen die Verantwortung“ übernehmen.

Mehrere Passagen der Wahlkampfrede vom Montag in Villepinte bei Paris hatte Le Pen Wort für Wort von einer patriotischen Rede des in der ersten Runde gescheiterten konservativen Kandidaten Fillon vom 15. April übernommen. Le Pen hat die Urheberschaft dieser Passagen nicht erwähnt.

Vertreter von Le Pens Front National (FN) wiesen Plagiatsvorwürfe zunächst zurück. „Das ist eine kleine Anleihe“, sagte Generalsekretär Nicolas Bay am Dienstag. Le Pens Wahlkampfdirektor David Rachline sagte der Zeitung „Liberation“, die Kandidatin habe die Anleihen bei Fillon bewusst gemacht. Le Pen wolle zeigen, dass sie eine Kandidatin sei, die die Menschen zusammenbringe.

Video zeigt den Direktvergleich

Der YouTube-Kanal Ridicule TV hatte als erstes ein Video mit einer Gegenüberstellung der teils wortgleichen Redeteile veröffentlicht. Der Satirekanal soll laut Berichten Fillon nahestehen.

Le Pen und der als Favorit gehandelte Ex-Minister Emmanuel Macron stehen sich an diesem Sonntag im Endduell der Präsidentenwahl gegenüber. Nach Umfragen kann Macron mit 59 Prozent der Stimmen rechnen. Das sind mehrere Punkte weniger als noch in der vergangenen Woche. Le Pen käme demnach auf 41 Prozent. Vor gut einer Woche hatte der frühere Wirtschaftsminister Macron den ersten Wahlgang mit 24,01 Prozent gewonnen; Le Pen hatte es mit 21,3 Prozent ebenfalls in die Stichwahl geschafft.

Von RND/dpa/are