Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Libysches Militär bombardiert Zentrum der IS-Hochburg Sirte

Konflikte Libysches Militär bombardiert Zentrum der IS-Hochburg Sirte

Libysche Regierungstruppen haben die Terrormiliz IS im Zentrum ihrer Hochburg Sirte mit Luftschlägen angegriffen. Das Militär der Einheitsregierung habe unter anderem das Verwaltungszentrum der Dschihadisten in der Küstenstadt angegriffen, teilte eine Militärquelle mit.

Voriger Artikel
Israel riegelt nach Anschlag Palästinensergebiete ab
Nächster Artikel
Flüchtling bewusstlos geprügelt: Haftstrafen für junge Männer

Libyscher Kampfjet: Regierungstruppen haben die Terrormiliz IS im Zentrum ihrer Hochburg Sirte mit Luftschlägen angegriffen. Foto: Sabri Elmhedwi/Archiv

Tripolis. Sirte ist das Machtzentrum des libyschen Ablegers des IS, der einen mehr als 100 Kilometer langen Küstenstreifen des Landes beherrscht.

In den vergangenen Tagen waren Regierungstruppen in Sirte gegen den IS vorgerückt und hatten sich heftige Gefechte mit den Dschihadisten geliefert. Diplomaten gingen zuletzt davon aus, dass sich in Sirte und Umgebung Tausende Dschihadisten aufhalten. Der libysche IS-Ableger gilt als mächtigster Außenposten der Dschihadisten und als Sammelbecken für Kader aus dem IS-Kerngebiet in Syrien und dem Irak.

Die von den Vereinten Nationen vermittelte Einheitsregierung soll zwei rivalisierende Führungen im Land ersetzen. Sie nahm ihre Arbeit in Tripolis im März ohne die notwendige Zustimmung der Regierung im ostlibyschen Tobruk auf, wurde international aber faktisch anerkannt. Die Eroberung Sirtes wäre ein großer Sieg der neuen Regierung und ein schwerer Schlag für den IS.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
29d5ac3e-bdf7-11e6-93cf-1fd3784f57b6
Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Hildegard Hamm-Brüchers prägte die Bundespolitik über viele Jahrzehnte. Die ehemalige FDP-Frau starb am Freitag im Alter von 95 Jahren.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?