Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Martina Münch vor Comeback als Ministerin
Nachrichten Politik Martina Münch vor Comeback als Ministerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:44 06.01.2016
Vor der Rückkehr in die Landesregierung: Martina Münch. Quelle: Christel Köster
Anzeige
Potsdam

Die SPD-Politikerin Martina Münch (54) steht vor einer Rückkehr in die Landesregierung. Wie die MAZ aus SPD-Kreisen erfuhr, soll Münch Nachfolgerin von Wissenschaftsministerin Sabine Kunst (61, SPD) werden, die als neue Präsidentin der Berliner Humboldt-Universität gehandelt wird. Am 19. Januar steht Kunst als einzige Kandidatin für das Amt zu Wahl.

Münch war schon einmal Wissenschaftsministerin: Nach der Landtagswahl 2009 holte sie der damalige Ministerpräsident Matthias Platzeck in sein Kabinett. Nach dem Rücktritt von Bildungsminister Holger Rupprechts übernahm Münch am 23. Februar 2011 dessen Ressort. Nach der Landtagswahl 2014 holte sie Platzeck-Nachfolger Dietmar Woidke (alle SPD) nicht wieder in die Landesregierung. Zuvor hatte sie ihr Direktmandat in Cottbus verloren.

Von Igor Göldner

Trotz stürmischer See wagen immer noch etliche Migranten die gefährliche Überfahrt von der Türkei nach Griechenland. Dutzende ertrinken, darunter mehrere Kinder. Viele legten falsche Rettungswesten an.

05.01.2016

Für Barack Obama ist der lockere Umgang mit Schusswaffen ein Leib- und Magen-Thema. Zu viele Menschen sterben in seinem Land an den Folgen des Missbrauchs. Doch auch der mächtige US-Präsident stößt an Grenzen. Sein Maßnahmenkatalog ist eher bescheiden.

05.01.2016

Die Reisefreiheit im Schengen-Raum wird wegen des Andrangs von Flüchtlingen Schritt für Schritt eingeschränkt. Die Zahl der in Europa ankommenden Flüchtlinge geht allerdings kaum zurück. Eine politische Lösung scheint nicht greifbar.

05.01.2016
Anzeige