Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Massive Polizeipräsenz bei AfD-Parteitag

AfD-Bundesparteitag in Hannover Massive Polizeipräsenz bei AfD-Parteitag

Begleitet von einem großen Polizeiaufgebot findet dieses Wochenende in Hannover der Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) statt. Während die rund 500 Delegierten hauptsächlich über Asylpolitik debattieren, protestieren draußen Tausende Menschen gegen die AfD. Doch die Partei gibt sich selbstbewusst. Verfolgen Sie das Geschehen live.

Voriger Artikel
Britische Labour-Partei streitet über Syrien-Einsatz
Nächster Artikel
Einigung bis Dienstag? Zweites Asylpaket weiter umstritten

AfD-Chefin Frauke Petry auf dem Bundesparteitag in Hannover.

Quelle: dpa

Hannover. Begleitet von einem großen Polizeiaufgebot findet dieses Wochenende in Hannover der Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) statt. Rund 500 Delegierte debattieren auf dem zweitägigen Kongress unter dem Motto "Mut. Wahrheit. Deutschland." vor allem zur Asylpolitik und zum Flüchtlingszuzug. Die AfD fordert von der Bundesregierung einen Kurswechsel. Tausende Menschen protestieren auf den Straßen von Hannover gegen die AfD bzw. gegen die von ihr geforderte Asylpolitik.

AfD will 20 Prozent

Die Flüchtlingskrise hatte der AfD neuen Auftrieb verschafft, kürzlich ging sie aus einer Umfrage mit 10,5 Prozent erstmals als drittstärkste Partei in Deutschland hervor. Nach Ansicht von Co-Parteichef Jörg Meuthen kann seine Partei bei der nächsten Bundestagswahl mit einem zweistimmigen Ergebnis rechnen. "Wir haben ein Wählerpotenzial von bis zu"Aber der zweistellige Bereich ist die Wegmarke. Ich denke, wir werden das schaffen."

AfD-Vize: "keine rechte Partei"

Die AfD habe nach dem Austritt von Parteigründer Bernd Lucke im Sommer wieder den "Turnaround" geschafft, sagte Meuthen. Alle Versuche, die Partei zu spalten, seien gescheitert. Längst gebe es wieder eine "sehr kräftige Aufwärtsbewegung". Derzeit wollten trotz der Verunglimpfungen durch Medien und politische Gegner so viele Menschen in die Partei eintreten, dass diese mit der Bearbeitung der Anträge gar nicht mehr nachkäme. Die AfD sei keine rechte Partei. "Wir stehen für einen guten und weltoffenen Patriotismus und möchten hier weiterhin mit unseren Kindern und Enkeln leben." Kritiker werfen der Partei aber vor, sich nicht entschieden von rechtsextremen Positionen zu distanzieren.

Um die Sicherheit zu gewährleisten, ist die Polizei rund um die Kongresshalle mit einem Großaufgebot im Einsatz. 

Live vom AfD-Parteitag und dem Geschehen in Hannover:

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-161203-99-408078_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Real macht Barças Siegträume in 90. Minute zunichte

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?