Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 19 ° Gewitter

Navigation:
Mehrheit will kein Endlager vor der eigenen Haustür

Atomkraft Mehrheit will kein Endlager vor der eigenen Haustür

Die Lagerung von Atommüll gehört für die Deutschen zwar zu den wichtigsten Umweltproblemen der kommenden Jahre. Laut einer Umfrage im Auftrag des Deutschen Atomforums wollen 56 Prozent der Menschen hierzulande aber auch dann kein Atommüll-Endlager vor der eigenen Haustür haben, wenn in ihrer Heimatregion ein besonders geeigneter Ort für ein solches Lager gefunden werden sollte.

Voriger Artikel
US-Republikaner suchen Kandidaten
Nächster Artikel
Bundespolizei durch Asylkrise schwer überlastet

Laut einer aktuellen Umfrage wollen 56 Prozent der Deutschen kein Atommüll-Endlager vor der eigenen Haustür haben.

Quelle: Sebastian Kahnert/Archiv

Berlin. e.

42 Prozent der Befragten antworteten auf die Frage, ob sie in diesem Fall die Einrichtung eines Endlagers für hochradioaktive Abfälle in ihrer Gegend befürworten würden, mit "Ja". Besonders groß war die Ablehnung bei den Anhängern der Grünen und der CDU/CSU.

Laut der Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa ist die Lösung der Endlager-Frage für 28 Prozent der Deutschen das wichtigste Umweltthema der nächsten Jahre. 43 Prozent der Befragten sehen den internationale Klimaschutz als größte Herausforderung. Für die Umfrage hatte Forsa Ende September 1000 erwachsene Bundesbürger befragt.

Die Kriterien für die Suche nach einem geeigneten Endlager für hochradioaktiven Atommüll sollen von einer Kommission des Bundestages festgelegt werden. Die Bundesregierung hat den Ausstieg aus der Kernenergie bis 2022 beschlossen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
3c00d190-83d6-11e7-8a9d-ecf16cf845db
Terror in Spanien

Binnen weniger Stunden kam es in Spanien zu zwei Terroranschlägen. In Barcelona rissen Attentäter mit einem Kleinlastwagen mindestens 13 Menschen in den Tod, über 100 wurden verletzt. Im Badeort Cambrils erschoss die spanische Polizei fünf mutmaßliche Terroristen.

Wird in Pritzwalk genug für die Ortsteile getan?

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr