Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Merkel-Regierungserklärung zum Kurs in der EU
Nachrichten Politik Merkel-Regierungserklärung zum Kurs in der EU
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:05 04.06.2014
Vor dem Abflug nach Brüssel gibt Kanzlerin Merkel noch eine Regierungserklärung ab. Quelle: Maurizio Gambarini
Berlin

Unmittelbar vor ihrer Reise zum Treffen der wichtigsten westlichen Industriestaaten in Brüssel (G7) wird erwartet, dass sie im Bundestag erneut an Moskaus Verantwortung für die Lage in der Ukraine appelliert. In der Debatte über den künftigen EU-Kommissionspräsidenten setzt sich Merkel für den konservativen Spitzenkandidaten Jean-Claude Juncker ein. Zugleich will sie die Widerstände gegen Juncker in Großbritannien berücksichtigen.

dpa

Generalbundesanwalt Harald Range will im Fall des abgehörten Handys von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach Medienberichten nun wohl doch ermitteln. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" sowie der Sender NDR und WDR sollen Ermittlungen gegen Unbekannt wegen Spionage eingeleitet werden.

03.06.2014

Im Bürgerkriegsland Syrien haben die Menschen nur in den von der Regierung kontrollierten Gebieten über den künftigen Präsidenten abgestimmt. Ein Sieg des Präsidenten Baschar al-Assad - der erstmals bei einer Wahl Gegenkandidaten hatte - galt als sicher.

03.06.2014

Die eurokritische Alternative für Deutschland (AfD) heizt die Debatte über Koalitionsoptionen weiter an. "Ich würde mich Gesprächsangeboten aus den Reihen der SPD sicher nicht verschließen", sagte AfD-Chef Bernd Lucke der "Saarbrücker Zeitung" (Mittwochsausgabe) - trotz klarer Absagen aus den Spitzen der Sozialdemokraten und der Union.

03.06.2014