Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Merkel will nicht mehr für CDU-Parteivorsitz kandidieren
Nachrichten Politik Merkel will nicht mehr für CDU-Parteivorsitz kandidieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 29.10.2018
Bundeskanzlerin Angela Merkel will nicht erneut für den CDU-Parteivorsitz kandidieren. Quelle: imago/Eibner
Berlin

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird beim CDU-Parteitag im Dezember nicht erneut als Parteivorsitzende kandidieren. Dies habe Merkel in einer Sitzung des CDU-Präsidiums angekündigt, erfuhr das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) aus Teilnehmerkreisen. Als Kanzlerin werde Merkel zunächst im Amt bleiben, hieß es. Bislang hatte Merkel beide Posten stets verknüpft.

Nachdem die Union erst bei der Landtagswahl in Bayern und schließlich auch bei der Landtagswahl in Hessen herbe Verluste zu verkraften hatte, zeichnete sich diese Entwicklung bereits ab – enge Vertraute der CDU-Parteivorsitzenden äußerten sich zunehmend kritisch gegenüber der Kanzlerin und ihrer Zukunft als Parteichefin.

Während Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier von einem „deutlichen Signal“ an Berlin sprach, äußerte sich Merkel-Vertraute und CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer zuletzt sehr wage, was die Zukunft von Merkel angeht. Noch am Sonntag, kurz nach Bekanntgabe der Wahlergebnisse in Hessen, sagte sie, sie gehe „bis zur Stunde“ davon aus, dass Merkel im Dezember erneut um den Parteivorsitz kandidieren werde.

Bereits im Vorfeld hat sich innerhalb der Partei zunehmend die Frage nach einem geeigneten Nachfolger für Merkel gestellt. Neben den Favoriten Kramp-Karrenbauer und Armin Laschet steht auch Gesundheitsminister Jens Spahn in den Startlöchern. Auch der ehemalige Unions-Fraktionsvorsitzende Friedrich Merz in Stellung.

Von RND/lf

Bei der Landtagswahl in Hessen mussten die Parteien der Großen Koalition herbe Verluste einstecken. Von der schwächelnden SPD profitieren vor allem die Grünen und überraschend stark die AfD.

29.10.2018

Im Braunkohlerevier am Hambacher Wald haben sich Umweltschützer aus Protest an Bahngleise festgekettet. Nur durch eine Notbremse konnte ein Unglück mit einer Kohlebahn verhindert werden.

29.10.2018

Wie sieht die neue Landesregierung in Hessen aus? Welche Partei hat wie viele Stimmen bekommen? Wer hat verloren, wer gewonnen - und wie wird die neue Sitzverteilung im Landtag aussehen? Alle Infos zur Landtagswahl, den Spitzenkandidaten der Parteien und alle Wahlergebnisse finden Sie hier.

29.10.2018