Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Linke-Abgeordneter Hakan Tas betrunken am Steuer erwischt
Nachrichten Politik Linke-Abgeordneter Hakan Tas betrunken am Steuer erwischt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 15.12.2018
Der Wagen von Hakan Tas wurde erheblich beschädigt. Quelle: Morris Pudwell
Berlin

Der Berliner Linke-Abgeordnete Hakan Taş ist betrunken Auto gefahren und hat einen kleinen Unfall verursacht. Dabei wurde er am Freitagabend von Polizisten beobachtet und kurz darauf kontrolliert, wie die Polizei am Samstag bestätigte. Nun werde gegen Taş wegen des Verdachts der Unfallflucht und des Autofahrens unter Alkoholeinfluss ermittelt.

Taş teilte am Samstag mit: „Ich bereue zutiefst, gestern alkoholisiert Auto gefahren zu sein.“ Nach einer „emotional aufwühlenden Reise in die Türkei“ habe er am Freitag diesen „großen Fehler“ gemacht. Er werde den Ermittlungsbehörden die Möglichkeit zur vollständigen Aufklärung geben. Seine Posten als Sprecher für Innenpolitik, Integration und Partizipation in der Fraktion der Linken im Abgeordnetenhaus und seine Mitgliedschaft im Fraktionsvorstand lasse er ruhen, schrieb Taş. Sein Abgeordnetenmandat will er aber behalten.

Taş fuhr laut Polizei in der Lennéstraße am Tiergarten in Mitte gegen einen Laternenmast und setzte dann seine Fahrt fort. Das fiel Polizisten, die außer Dienst mit einem Auto unterwegs waren, auf. Sie folgten Taş und informierten die Zentrale, die wiederum einen Streifenwagen losschickte. Die Streifenwagenbesatzung beobachtete Taş beim Einparken in der Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße in der Nähe des Nollendorfplatzes und sprach ihn an. Der Abgeordnete musste „pusten“, dann wurde ihm eine Blutprobe abgenommen. Der Promillewert war noch nicht bekannt.

Von RND/dpa

Es ist bereits das fünfte Wochenende in Folge, an dem in Frankreich die „Geldwesten“ auf die Straßen gehen. Erneut kommt es zu Spannungen mit der Polizei. Aber es protestieren auch weniger Menschen als zuvor.

15.12.2018

Das Personalkarussell im Weißen Haus dreht sich erneut: US-Innenminister Ryan Zinke gibt seinen Posten zum Ende des Jahres auf, wie US-Präsident Donald Trump via Twitter mitteilte.

15.12.2018

Wegen einer Panne an Bord des Langstreckenflugzeugs „Konrad Adenauer“ verpasste Bundeskanzlerin Angela Merkel den G20-Auftakt in Argentinien. Nun will die Bundeswehr die Flotte aufstocken.

15.12.2018