Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Potsdamerin Linda Teuteberg soll neue FDP-Generalsekretärin werden
Nachrichten Politik Potsdamerin Linda Teuteberg soll neue FDP-Generalsekretärin werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:04 17.04.2019
Anfang März wählten die Liberalen Linda Teuteberg zu ihrer Spitzenkandidatin für die Potsdamer Stadtverordnetenversammlung. Quelle: Bernd Gartenschläger
Potsdam

Die FDP-Bundestagsabgeordnete und Spitzenkandidatin der Liberalen für die Potsdamer Stadtverordnetenversammlung, Linda Teuteberg, soll nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur neue Generalsekretärin der Liberalen werden.

FDP-Chef Christian Lindner schlug die 37-jährige Juristin am Mittwoch in einer Telefonschaltkonferenz dem Präsidium zur Wahl auf dem Bundesparteitag Ende kommender Woche vor. Sie würde die bisherige Generalsekretärin Nicola Beer ablösen, die als Spitzenkandidatin ihrer Partei in die Europawahl am 26. Mai geht.

Weiterhin Spitzenkandidatin für die Kommunalwahl

Teuteberg ist zudem Vorsitzende des Kreisvorstandes der FDP Potsdam. Bei der Kommunalwahl am 26. Mai führt sie in Potsdam die Liste im Wahlkreis 1 an, gefolgt vom Schatzmeister des Kreisverbandes Christian Lahr Eigen.

„Wir freuen uns sehr für sie“, sagte der stellvertretende Vorsitzende der Potsdamer FDP, Johannes Näumann, der MAZ. „Das ist auch eine große Wertschätzung für Postdam und für Brandenburg.“ Linda Teuteberg selbst war bisher noch nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Lesen Sie mehr:

Als Linda Teuteberg einmal bei Stefan Raab siegte

Innenministerium prüft rechtliche Schritte wegen Beleidigung Seehofers

Syrer genießen in Deutschland jetzt weniger Schutz

Von MAZonline/dpa

Das US-Justizministerium wird in Kürze eine geschwärzte Version des 400 Seiten starken Muellers-Reports vorlegen. Die Anwälte von Donald Trump arbeitet unterdessen bereits an einer Gegendarstellung. Sie soll in den Stunden nach der Freigabe des Reports publik gemacht werden.

17.04.2019

Greta Thunberg trifft den Papst. In den Augen manch eines Beobachters begegnen sich damit gleich zwei Heilige. Zahlreiche Bischöfe loben die Klimaaktivistin und die Anhänger der Bewegung Fridays for Future – und outen sich als Fans der jungen Schwedin und ihrer Mitstreiter.

17.04.2019

Donald Trump pflegt ein enges Verhältnis zu Saudi-Arabien. Im zweiten Veto seiner Amtszeit setzte er nun durch, dass die US-Militärhilfe für die saudisch geführte Militärkoalition im Jemen-Konflikt aufrecht erhalten wird. Prompt hagelt es auch internationale Kritik.

17.04.2019