Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Nigeria: Viele Tote bei Kämpfen mit Islamisten
Nachrichten Politik Nigeria: Viele Tote bei Kämpfen mit Islamisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:14 12.08.2014
Nigerianische Soldaten auf dem Weg in die Konfliktregion.  Quelle: epa/Archiv
Anzeige
Abuja

Auch mehrere Soldaten seien getötet worden, als das Militär versucht habe, den Ort Gwoza aus den Händen der Extremisten zu befreien, sagte ein Sprecher der Streitkräfte der Nachrichtenagentur dpa.

Die strategisch wichtige Stadt liegt im nordöstlichen Bundesstaat Borno, einer Hochburg der Boko Haram. Die Gruppe hatte Gwoza in der vergangenen Woche gestürmt und eingenommen. Die Armee hatte seither schon mehrmals vergeblich versucht, den Ort zurückzuerobern.

Nachdem die Bodentruppen kaum eine Chance gegen die schwer bewaffneten Islamisten hatten, seien auch Luftangriffe gestartet worden. Dennoch sei es den Soldaten nicht gelungen, den Ort unter Kontrolle zu bringen. Wie viele Boko-Haram-Mitglieder ums Leben gekommen sind, war zunächst unklar.

Die Gruppe will im Norden Nigerias einen Gottesstaat einrichten und verübt seit 2009 immer wieder schwere Anschläge. Dabei sind schon Tausende Menschen ums Leben gekommen.

dpa

Der Deutsche Kinderschutzbund hat seine Forderung nach einer finanziellen Grundsicherung für Kinder bekräftigt: "Wir brauchen eine finanzielle Grundsicherung für jedes Kind in Höhe von mindestens 500 Euro.

12.08.2014

Nach seinem Sieg bei der Präsidentenwahl in der Türkei streckt der bisherige Regierungschef Recep Tayyip Erdogan seinen Gegnern die Hand zur Versöhnung entgegen.

11.08.2014

Der Weg für eine internationale Hilfsmission für die notleidende Bevölkerung im umkämpften Osten der Ukraine ist frei. Präsident Petro Poroschenko stimmte einem solchen Einsatz nach einem Telefonat mit US-Präsident Barack Obama zu.

11.08.2014
Anzeige