Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Nordkorea schlägt Südkorea Militärgespräche vor
Nachrichten Politik Nordkorea schlägt Südkorea Militärgespräche vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 21.05.2016
Machthaber Kim Jong Un hatte sich schon während eines Kongresses der Arbeiterpartei vor rund zwei Wochen für einen Dialog ausgesprochen. Foto: Kcna
Anzeige
Seoul

Das wegen seines Atomprogramms diplomatisch isolierte Nordkorea hatte Südkorea zuletzt mehrfach aufgerufen, Militärgespräche zu führen. Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hatte etwa einen entsprechenden Vorschlag während eines Kongresses der im Land herrschenden Arbeiterpartei vor rund zwei Wochen gemacht.

Südkorea hatte dem kommunistischen Regime jedoch vorgeworfen, dies könne nicht ernst gemeint sein, solange Nordkorea weiter nach Atomwaffen strebe. Auch am Samstag erklärte Südkoreas Verteidigungsministerium, Schritte zur Abschaffung von Kernwaffen sollten oberste Priorität haben, wenn es um einen Dialog gehe.

Die Spannungen in der Region hatten seit einem Atomtest Nordkoreas im Januar und einem umstritten Raketenstart zugenommen. Der UN-Sicherheitsrat hatte die Sanktionen gegen Pjöngjang Anfang März verschärft.

dpa

Früher hat er sich für Beschränkungen beim Waffenbesitz ausgesprochen. Jetzt sieht er das ganz anders: Donald Trump fordert gar ein Ende aller waffenfreien Zonen in den USA. Die mächtige Waffenorganisation NRA dankt es ihm.

21.05.2016

Bei der Landtagswahl sorgte die AfD in Sachsen-Anhalt mit ihrem hohen Ergebnis für eine große Überraschung. Auch jetzt gilt die Partei als unberechenbar. Landeschef Poggenburg verteidigt den Kurs.

21.05.2016

Der Gedanke mag gut sein – trotzdem: wer trinkt, auf das Auto verzichtet und stattdessen aufs Fahrrad steigt, riskiert seinen Führerschein. Geht es nach der SPD, soll nun die Promillegrenze für Radfahrer gesenkt werden. Der Partei schwebt aber auch eine Erleichterung für Radler vor.

21.05.2016
Anzeige