Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Papst Franziskus warnt in Ecuador vor "hochtönigen Worten"

Kirche Papst Franziskus warnt in Ecuador vor "hochtönigen Worten"

Papst Franziskus hat in Ecuador zu mehr Mitmenschlichkeit und Respekt der Vielfältigkeit gemahnt. Bei einer Messe vor mehr als einer Million Menschen betonte Franziskus in Quito, die Evangelisierung solle nicht "hochtönigen Worten" folgen, sondern dem Antrieb zur Einheit der Menschen in "vielgestaltiger Harmonie".

Voriger Artikel
Euro-Partner halten Griechen die Tür für neue Hilfen offen
Nächster Artikel
Mutmaßlicher Islamist in Wuppertal festgenommen

Papst Franziskus hält im Parque Bicentenario in Quito eine Messe.

Quelle: Robert Puglla

Quito.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
29d5ac3e-bdf7-11e6-93cf-1fd3784f57b6
Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Hildegard Hamm-Brüchers prägte die Bundespolitik über viele Jahrzehnte. Die ehemalige FDP-Frau starb am Freitag im Alter von 95 Jahren.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?