Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Polizeieinsatz an Münchner Bahnhof: Polizei gibt Entwarnung
Nachrichten Politik Polizeieinsatz an Münchner Bahnhof: Polizei gibt Entwarnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 03.01.2016
Polizisten stehen in München vor dem Bahnhof in Pasing. Quelle: Sven Hoppe
Anzeige
München

Ein Sprecher der Polizei bestätigte zunächst nur, dass es einen Einsatz gab. "Dabei ist nichts Verdächtiges gefunden worden", sagte der Sprecher der Deutschen Presse-Agentur. Laut BR hatte ein Sprengstoffsuchhund an einem Telefon an der Wand des Bahnhofsgebäudes angeschlagen. 13 Menschen hätten ihre Häuser direkt am Pasinger Bahnhofsplatz verlassen müssen. Für den Autoverkehr sei die Umgebung ebenfalls gesperrt worden.

In der Silvesternacht hatte es Terroralarm in München gegeben. IS-Terroristen wollten demnach Selbstmordanschläge auf den Münchner Hauptbahnhof und/oder den Bahnhof in Pasing verüben.

dpa

Mehr Menschen als in Saudi-Arabien werden fast nirgendwo hingerichtet. Am Samstag wurden gleich 47 Menschen wegen Terrorvorwürfen exekutiert - ein Fall stößt auf besondere Kritik.

02.01.2016

Britische Soldaten müssen mit einer Bestrafung für Morde, Folter und andere schwere Straftaten im Irak-Krieg rechnen. Der Leiter eines eigens eingesetzten Ermittlerteams, Mark Warwick, sagte dem britischen "Independent", er gehe davon aus, dass seine Fachleute genügend Beweise für die Anklagebehörden sammeln könnten.

02.01.2016

Die Behörden suchen unter Hochdruck mutmaßliche Terroristen. Und der Innenminister setzt auf verstärkten Austausch mit befreundeten Staaten. Doch wie groß war die Terrorgefahr in München wirklich?

02.01.2016
Anzeige