Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Pompeo trifft Nato-Außenminister in Brüssel
Nachrichten Politik Pompeo trifft Nato-Außenminister in Brüssel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:40 27.04.2018
Mike Pompeo, neuer Außenminister der USA. Quelle: dpa
Anzeige
Brüssel

Wenige Stunden nach seiner Vereidigung ist der neue amerikanische Außenminister Mike Pompeo zu einem Besuch im Nato-Hauptquartier in Brüssel eingetroffen. Es gebe einen guten Grund für seine rasche Reise, sagte Pompeo bei seiner Ankunft Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg. Die Allianz leiste wertvolle Arbeit und habe wichtige Ziele.

Stoltenberg erklärte, Pompeos Anwesenheit beim Treffen der Nato-Außenminister so kurz nach seiner Vereidigung verdeutliche die Bedeutung der Allianz. Maas sagte: „Dass er gleich so unmittelbar nach der Bestätigung im Senat zur Nato kommt, ist ein gutes Zeichen.“

Pompeo fordert höhere Verteidigungsausgaben

Aus US-Kreisen verlautete, Pompeo wolle sicherstellen, dass die Nato gegenüber Russland eine einheitliche Position vertrete. Außerdem sollten die Nato-Mitglieder und besonders Deutschland gedrängt werden, ihre Verteidigungsausgaben wie zugesagt auf zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts zu erhöhen. Bisher erreichen nur sechs der 28 Länder, die sich 2014 diesem Ziel verpflichtet haben, die Vorgabe. Deutschland gehört nicht dazu.

Pompeo war bislang CIA-Chef gewesen. Er gilt als konservativer Hardliner und folgt auf Rex Tillerson, den Trump entlassen hatte.

Von Brüssel wird Pompeo in den Nahen Osten weiterreisen. Er wird in Saudi-Arabien, Israel und Jordanien erwartet. Auf der Agenda stehen dann der Streit um das iranische Atomabkommen und der Konflikt in Syrien.

Von RND/dpa/tap

Anzeige