Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik So erklären die Behörden den Suizid von al-Bakr
Nachrichten Politik So erklären die Behörden den Suizid von al-Bakr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 13.10.2016
Der Anstaltsleiter der Justizvollzugsanstalt (JVA) Leipzig, Rolf Jacob, bei der Pressekonferenz in Leipzig. Quelle: dpa
Anzeige

Die wichtigsten Fakten

Es wurde mit dem Anwalt über die Suizidgefahr gesprochen und es wurde ihm mitgeteilt, dass entsprechende Kontrollen vorgenommen würden. Al-Bakr wurde im 30-Minuten-Rhythmus kontrolliert - letztmalig um 19.30 Uhr.

Gegen 19.45 Uhr hatte die junge Kollegin, die Dienst hatte, festgestellt, dass er stranguliert am Zwischengitter hing. Sie hat Alarm geschlagen, al-Bakrs Körper wurde sofort abgenommen - die diensthabende Ärztin und die Notärztin wurden alarmiert. Sie reanimierten eine halbe Stunde - vergebens.

Nach 19.45 Uhr begannen sofort die Reanimationsmaßnahmen. Sie wurden zirka bis 20.15 fortgesetzt.

Die Pressekonferenz zum Nachlesen:

Von RND/Daniel Killy

Anzeige