Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Proteste in US-Kleinstadt Ferguson flammen wieder auf
Nachrichten Politik Proteste in US-Kleinstadt Ferguson flammen wieder auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 16.08.2014
Aufgebrachte Bürger in Ferguson im US-Bundesstaat Missouri. Quelle: Roberto Rodriguez
St. Louis

n. Es kam auch erneut zu Plünderungen von Geschäften. Der Sender CNN zeigte Bilder von zerschlagenen Fensterscheiben, mit Scherben übersäten Fußböden und leeren Regalen.

Der "New York Times" zufolge warfen einige Demonstranten mit Flaschen auf Polizisten. Die Beamten versuchten mit Megafonen, die Demonstranten zur Aufgabe zu bewegen. Friedliche Protestierende halfen den Angaben zufolge zum Teil dabei, die Gewalt zu stoppen, indem sie sich schützend vor Geschäfte stellten.

Die Proteste waren wieder aufgeflammt, nachdem sich die Lage am Freitag kurzzeitig beruhigt hatte. Ein weißer Polizist hatte Brown am Samstag vergangener Woche erschossen, obwohl der 18-Jährige unbewaffnet war. Laut einem am Freitag veröffentlichten Polizeibericht wurde Brown eines Überfalls auf ein Geschäft verdächtigt, bevor es zu den tödlichen Schüssen kam.

dpa

Israel und die Palästinenser haben sich kurz vor der Aufnahme neuer Verhandlungen pessimistisch über die Erfolgsaussichten geäußert. Eine dauerhafte Waffenruhe mit der radikal-islamischen Hamas im Gazastreifen sei "noch nicht in Sicht", sagte ein hochrangiger israelischer Regierungsvertreter im Radio.

16.08.2014

Der Untersuchungsausschuss des Thüringer Landtages hat die jahrelange Fahndung nach der Terrorzelle "Nationalsozialistischer Untergrund" als "Fiasko" und "Desaster" bezeichnet.

16.08.2014

Die derzeit diskutierten Waffenlieferungen Deutschlands an die Kurden im Nordirak für den Kampf gegen die IS-Terrormiliz finden in der Bevölkerung wenig Unterstützung.

16.08.2014