Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Prozess gegen Berlusconi-Vertraute wird neu aufgerollt

Prozesse Prozess gegen Berlusconi-Vertraute wird neu aufgerollt

Der Berufungsprozess gegen zwei Vertraute des früheren italienischen Regierungschefs Silvio Berlusconi in der "Ruby"-Affäre um Sex mit minderjährigen Prostituierten muss neu aufgerollt werden.

Voriger Artikel
Bsirske fordert zehn Euro Mindestlohn
Nächster Artikel
Flüchtlingspolitik spaltet Europa

Die frühere lombardische Regionalrätin Nicole Minetti wurde im November 2014 zu vier Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt. Foto: Daniele Mascolo

Rom. Dies entschied das Kassationsgericht in Rom als oberste italienische Berufungsinstanz am späten Dienstagabend, wie die Nachrichtenagentur Ansa meldete.

Der ehemalige Direktor des Fernsehsenders TG4, Emilio Fede, und die frühere lombardische Regionalrätin Nicole Minetti waren im November 2014 zu vier Jahren und zehn Monaten beziehungsweise drei Jahren Haft verurteilt worden. Mit dem Urteil in zweiter Instanz hatte ein Mailänder Berufungsgericht damals bereits die Strafen reduziert. Die Staatsanwaltschaft hatte den Angeklagten vorgeworfen, Frauen für Berlusconi "beschafft" zu haben, darunter auch die minderjährige Marokkanerin Karima El Mahroug, genannt "Ruby".

Die obersten Richter in Rom nahmen am Dienstagabend die Berufung der Verteidiger der beiden an und wiesen den Einspruch der Staatsanwaltschaft gegen das Mailänder Urteil zurück. Ein dritter Angeklagter, der im November ebenfalls verurteilt worden war, hatte auf Rechtsmittel verzichtet. Der 78-jährige Berlusconi war ihm "Ruby"-Prozess letztinstanzlich freigesprochen worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
ac9b46ea-840f-11e7-8a9d-ecf16cf845db
Barcelona nach dem Anschlag

Am Tag nach den Anschlägen in Spanien sitzt der Schock tief. 14 Menschen sind getötet worden, mehr als 100 Verletzte werden in Krankenhäusern behandelt. Das Land ist zutiefst getroffen.

Soll der Hundeleinenzwang ausgeweitet werden?

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr