Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Ramsauer: Wer 1,6 Promille hat, gehört nicht aufs Fahrrad
Nachrichten Politik Ramsauer: Wer 1,6 Promille hat, gehört nicht aufs Fahrrad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 26.05.2013
Minister Ramsauer: «Wer 1,6 Promille Alkohol im Blut hat, gehört nicht auf ein Fahrrad». Quelle: Robert Schlesinger
Anzeige
Berlin

t. Wer 1,6 Promille Alkohol im Blut hat, gehört nicht auf ein Fahrrad", sagte der Minister der "Bild am Sonntag". "Die jüngsten Überlegungen der Innenminister werden wir bei der nächsten Verkehrsministerkonferenz im Herbst ganz praktisch diskutieren."

Wegen der besorgniserregenden Zahl von Unfällen mit betrunkenen Radfahrern wollen die Innenminister den zuständigen Justiz- und Verkehrsministern eine Absenkung der derzeit gültigen Grenze von 1,6 Promille empfehlen. Wo künftig das Limit liegen soll, ließen sie bei ihrem Treffen Ende der Woche in Hannover offen.

Bislang dürfen Radfahrer mit bis zu 1,6 Promille Alkohol im Blut straffrei radeln - vorausgesetzt, sie fallen nicht mit unsicherer Fahrweise auf oder bauen einen Unfall. Autofahrern drohen schon ab einem Promillewert von 0,5 ein Bußgeld, Punkte und ein Fahrverbot.

dpa

Neu Delhi (dpa) - Beim schwersten Angriff maoistischer Rebellen in Indien seit drei Jahren sind mindestens 24 Menschen getötet worden, unter ihnen zwei hochrangige Politiker der Kongress-Partei.

26.05.2013

Die Bundesregierung baut nach Informationen des "Spiegels" ihre Unterstützung für den Kampf gegen den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad aus. Die Freie Syrische Armee (FSA) solle dafür mehrere hundert schusssichere Westen und Sanitätsmaterial bekommen, meldet das Magazin.

26.05.2013

Die Kommunalwahl in Schleswig-Holstein ist nur schleppend angelaufen. Bis 11.00 Uhr gaben lediglich 12,9 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab. Bei der vorangegangenen Kommunalwahl 2008 waren es noch 14,4 Prozent gewesen.

26.05.2013
Anzeige