Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Renten könnten 2014 um 2 bis 2,5 Prozent steigen
Nachrichten Politik Renten könnten 2014 um 2 bis 2,5 Prozent steigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 29.10.2013
Wenn die Regierung es will, kann der Rentenbeitrag Anfang 2014 von 18,9 auf 18,3 Prozent sinken. Foto: Franz-Peter Tschauner
Anzeige
Würzburg

Er bezog sich dabei aber auf eine Schätzung der Bundesregierung von Ende 2012. Die Rentenversicherung habe aktuell jedoch keine andere Einschätzung. "Sie scheint sehr realistisch." Er nannte einen Rahmen für die Anhebung in Ost und West von "2 bis 2,5 Prozent".

Gunkel zeigte sich bei der Vorhersage äußerst zurückhaltend: Es fehlten noch belastbare Zahlen über die für die Rentenanpassung wichtige Lohnentwicklung. Diese Angabe sei erst Ende März zu erwarten.

Derzeit liege der vorläufige Wert der Lohnrate bei plus 2,3 Prozent. Dieser Wert werde aber erfahrungsgemäß noch korrigiert. Er wolle vermeiden, dass die Prognose als "Versprechen" aufgefasst werde, das sich dann nicht einhalten lasse. Am 1. Juli waren die Renten im Westen um 0,25 Prozent angehoben worden, im Osten um 3,29 Prozent.

dpa

In mehreren Landesverbänden verzeichnet die SPD vor dem Mitgliedervotum über eine große Koalition eine erhöhte Zahl an Parteieintritten. Im größten Landesverband Nordrhein-Westfalen mit rund 122 000 Mitgliedern sind es im Oktober bisher rund 700 Eintritte gewesen.

29.10.2013

Russland hat der Ukraine mit Strafen für unbezahlte Gasrechnungen gedroht, sollte das Nachbarland nicht bald umgerechnet 640 Millionen Euro für erfolgte Lieferungen überweisen.

29.10.2013

Im Prozess gegen die Führungsriege der Muslimbrüder in Ägypten hat das Gericht den Fall überraschend niedergelegt. In einer Erklärung deuteten die Richter Befangenheit an, ohne dies weiter zu erläutern.

29.10.2013
Anzeige